Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Mark Bresemann wird neuer Trainer beim PSV

Rostock Mark Bresemann wird neuer Trainer beim PSV

Der 39-Jährige folgt auf Burghardt Schultz

Rostock. Der PSV Rostock hat einen Nachfolger für den zurückgetretenen Ex-Coach Burghard Schultz gefunden. Der Fußball-Landesklassen-Vertreter präsentierte am Mittwoch Mark Bresemann als Cheftrainer für die neue Spielzeit. Der 39-Jährige war zuletzt als Co-Trainer beim Kreisoberligisten SG Fiko Rostock aktiv.

„Ich freue mich über die Möglichkeit, einen solchen Traditionsverein und eine so stark besetzte Mannschaft zu trainieren. Ich fiebere der neuen Aufgabe hoch motiviert entgegen“, erklärte Bresemann in einer Vereinsmitteilung.

PSV-Kapitän Martin Panter sammelte bereits positive Eindrücke von seinem neuen Übungsleiter: „Mich hat in den vielen Gesprächen vor allem seine offene, ehrliche und kommunikative Art überzeugt. Er hat einen Plan und macht Nägel mit Köpfen.“

Oberste Priorität für die Rostocker hat in der neuen Spielzeit die Qualifikation für die neu strukturierte Landesklasse. Dafür müssen die Ostseestädter mindestens den siebten Platz erreichen.

Aufgrund der Spielklassenstrukturreform für die Saison 2017/18 reduziert sich die Anzahl der Landesklassen von sechs auf vier.

Derweil hat der PSV seinen ersten Neuzugang fix gemacht. Marcus Sehlandt (SV Warnemünde) wird die Rostocker verstärken. Den Klub dagegen verlassen werden Torhüter Eike Döscher (Rostocker FC), Andreas Zieger (SV Warnemünde), Felix Draheim (FC Nebelküste), Alexander Brose (Laufbahnende), Memsah Enock und Musa Mejahes (beide Ziel unbekannt).

• Mehr zur Landesklasse IV unter: www.oz-sportbuzzer.de

Johannes Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Rostock