Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Masters zeigen erstaunliches Können

Rostock Masters zeigen erstaunliches Können

Salti- und Schraubenkünstler ermitteln deutsche Altersklassen-Meister in Rostock

Rostock. Am kommenden Wochenende werden in der Rostocker Neptunschwimmhalle die 48. Internationalen Deutschen Meisterschaften im Wasserspringen der Masters (Senioren) ausgetragen.

 

OZ-Bild

WSC-Chef Andreas Kriehn

Quelle:

Dazu werden etwa 50 Teilnehmer aus ganz Deutschland, Italien und Frankreich erwartet. Ausrichter ist der WSC Rostock.

„Dieser Wettkampf ist eine tolle Sache. Es ist erstaunlich, welche Leistungen die Springer gerade in den höheren Altersklassen noch zeigen“, betont WSC- Klubchef Andreas Kriehn.

Die Rostocker haben drei Salti- und Schraubenkünstler am Start. Die Ex-Weltklasse- Springerin Kerstin Kriehn (geborene Krause), Ehefrau des Vereinsvorsitzenden, dürfte in ihrer Wertungsklasse zu den Mitfavoritinnen gehören. Die heute 57-Jährige nahm an den Olympischen Spielen 1976 in Montreal (Canada) und 1980 in Moskau (Russland) teil.

„Meine Frau trat in den vergangenen Jahren etwas kürzer, hat kaum noch trainiert. Doch nachdem klar war, dass die Meisterschaft in Rostock ausgetragen wird, hat sie vor rund drei Monaten ihr Training wieder intensiviert. Mal gucken, was drin ist“, sagt Andreas Kriehn lächelnd. „Das Spaß steht ganz klar im Vordergrund“, betont der 55-Jährige.

Neben Kerstin Kriehn sind die Rostocker Ilona Goers (Jahrgang 1957) und Robert Weldner (1976) dabei. Sie entdeckten das Wasserspringen spät als Hobby für sich und freuen sich ganz besonders auf den Wettbewerb in der heimischen Halle.

„Die ältesten Teilnehmer der Meisterschaft wurden 1934 und 1935 geboren, darunter Heinz Weisbarth, mehrfacher Welt- und Europameister in seiner Altersklasse 80+“, betont Wettkampfleiter Hans-Jürgen Weuthen. Los geht’s am Sonnabend um 9.30 Uhr und am Sonntag um 9.00 Uhr. „Es sind auch noch Nachmeldungen für die Wettkämpfe vor Ort möglich“, wirbt Weuthen.

Für Samstagabend haben die Verantwortlichen des WSC Rostock eine Veranstaltung für alle Athleten geplant. Bei einer zweistündigen Bootsfahrt auf der Warnow können sich die Aktiven besser kennenlernen oder alte Erinnerungen austauschen.

• Weitere Informationen und Meldungen unter: www.WinSpri.de oder www.wsc-rostock.de

tb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Rostock