Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Mini-Handballer zeigen sich treffsicher

Rostock Mini-Handballer zeigen sich treffsicher

Riesengewusel gab es am Sonntagvormittag in der Fiete-Reder-Sporthalle in Rostock-Marienehe.

Voriger Artikel
MV-Liga: Empor-Reserve sorgt für Spannung im Titelrennen
Nächster Artikel
Horte planen Fußballturnier für guten Zweck

Tohuwabohu bei den Bambini: Aus dem Gewühl heraus zieht August Frick (am Ball) vom HC Empor Rostock ab.

Quelle: Tommy Bastian

Rostock. Riesengewusel gab es am Sonntagvormittag in der Fiete-Reder-Sporthalle in Rostock-Marienehe. Für den Minipokal 2016 des Bezirkshandballverbandes (BHV) Rostock/MV Nord hatten sich zwölf Mannschaften angemeldet. „Ein tolle Beteiligung“, freute sich BHV-Spielwart Tobias Klugmann.

Um die Belastung für die Kinder einzugrenzen, die mehrheitlich in den Jahren 2009 und 2010 geboren wurden, bildeten die BHV-Verantwortlichen zwei Leistungsgruppen. Sieger im A-Pokal (für Fortgeschrittene) wurde der Plauer SV mit 10:0 Punkten aus fünf Spielen. Dahinter belegten die Lokalmatadore vom Rostocker HC (8:2) und HC Empor Rostock (6:4) die Plätze zwei und drei. Eintracht Rostock wurde mit seiner ersten Mannschaft Sechster. „Die Ergebnisse sind nicht ganz so wichtig. Im Mittelpunkt steht der Spaß. Gleichzeitig sollen die Kinder jedoch Ehrgeiz entwickeln und im Wettkampf zeigen, wie gut sie sind“, sagte Empor-Coach Helmut Jürchott. Er trainiert mit seinen Schützlingen einmal pro Woche.

Den B-Pokal (für Anfänger) gewann der SV Eintracht Rostock II (10:0). Die Mannschaft zeigte sich besonders treffsicher. 44 erzielte Tore waren der Bestwert aller Teilnehmer beider Wettbewerbe.

Hinter den Eintracht-Mädchen landeten der SV Pädagogik Rostock (8:2) und der Schwaaner SV II (5:5) auf den Rängen zwei und drei. Der SV Warnemünde wurde Fünfter.

Gespielt wurde jeweils im Modus „Jeder gegen jeden“ auf Minifeldern und verkleinerte Tore. Die Spielzeit betrug einmal zehn Minuten. Am Ende freute sich jedes Kind über eine Medaille.

Von tb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Neu bei den Griffins: die US-Boys Brendan Cresap (l.), Herbert Whitehurst (3. v.l.) und Cortez Barber (r.) mit Manager Jens Putzier.

Mit drei Neuzugängen aus Übersee peilen die Greifen in der neue Regionalliga-Saison den Zweitliga-Aufstieg an / Morgen steigt das erste Testspiel gegen die Berlin Bullets

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.