Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Motor Neptun verliert trotz Aufholjagd

Rostock Motor Neptun verliert trotz Aufholjagd

Die Aufholjagd der SG Motor Neptun Rostock (10./14 Punkte) wurde am Sonntag nicht belohnt.

Rostock. Die Aufholjagd der SG Motor Neptun Rostock (10./14 Punkte) wurde am Sonntag nicht belohnt. Die Kreisoberliga-Fußballer von der Roten Erde verloren daheim gegen Aufstiegsaspirant Bölkower SV II (3./34) 2:3 (0:2). „Wir haben die erste Hälfte verpennt. Das hatte wenig mit Fußball zu tun“, meinte Motor Neptuns Mannschaftsleiter Lars Möller. Die Rostocker hatten Glück, „nur“ mit einem 0:2 in die Pause zu gehen. Bölkow verschoss einen Foulelfmeter.

 

OZ-Bild

Teamleiter Lars Möller

Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren wie ausgewechselt aus der Kabine. Motor zeigte mehr Mut und verkürzte nach 62 Minuten auf 1:2 durch ein Kopfballtor von Karl Karok. Der Underdog blieb danach am Drücker und markierte den verdienten Ausgleich durch Kapitän Lasse Schlottke (70.).

Die Schlussphase war von Hektik und umstrittenen Schiri-Entscheidungen bestimmt. Eine knifflige Situation war das Foul von Motor-Torhüter Enrico Martens am Bölkower Michael Barachini im Strafraum.

Den Strafstoß verwandelten die Gäste zum 3:2. „Wir haben im zweiten Durchgang alles versucht, doch es hat leider nicht gereicht“, stellte Möller enttäuscht fest. „Ein Remis wäre gerecht gewesen.“

Trotz der Niederlage ist der anvisierte Klassenerhalt des Rostocker Traditionsklubs nicht in Gefahr. Der Vorsprung von Motor vorm ersten Abstiegsrang beträgt komfortable 14 Punkte.

Von Johannes Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Heute starten in der Sporthalle im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark in Warnemünde die Bundestitelkämpfe der B-Jugend / Im OZ-Interview spricht Lars Abrutat (36), einer der Organisatoren, über Favoriten, die Lokalmatadore und die Bedeutung des Events

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock