Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Nasenbären fiebern Start entgegen

Rostock Nasenbären fiebern Start entgegen

Das umformierte Inline- Skaterhockey-Team der Rostocker Nasenbären startet am Sonntag (17.00 Uhr, Bertha-von-Suttner- Ring) in die neue Saison.

Rostock. Das umformierte Inline- Skaterhockey-Team der Rostocker Nasenbären startet am Sonntag (17.00 Uhr, Bertha-von-Suttner- Ring) in die neue Saison. Auftaktgegner in der Regionalliga Ost sind die Red Devils Berlin. „Wir sind heiß auf die Spielzeit und hoffen, dass uns viele Zuschauer unterstützen werden“, sagt Nasenbären- Chef und Spielertrainer Christian Ciupka.

Der 35-Jährige setzt fortan auf eine verjüngte Mannschaft, die aus Lokalmatadoren besteht. „Die Hälfte des Kaders ist unter 20 Jahre alt. Unsere Spieler kommen aus Rostock und der Umgebung und werden daher regelmäßig gemeinsam trainieren“, betont Ciupka.

Was normal klingt, war in den vergangenen Jahren nicht so, als die Rostocker noch in der 1. und 2. Bundesliga auf gestandene Spieler setzten, die zu den Wettkämpfen aus ganz Deutschland und sogar aus Dänemark zusammenkamen, aber selten miteinander trainierten.

„Unsere Truppe ist ein Perspektivteam, das langsam zusammenwachsen soll. Wenn dann auch unsere neue Halle steht und sich die Trainingsbedingungen verbessern, dann können wir irgendwann mal wieder ans Tor zu den höchsten Spielklassen klopfen“, sagt Ciupka mit Blick in die Zukunft. In diesem Jahr peilen die Nasenbären einen Rang unter den besten vier Klubs in der Achter-Staffel an.

Unterdessen treffen bereits am Vormittag ab 11.30 Uhr die neu formierten U-19-Junioren der Nasenbären auf die Berlin Buffalos.

Von tb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Trinwillershagen

Kein Sieger im Prestigeduell zwischen Rot-Weiß Trinwillershagen und dem PSV Ribnitz-Damgarten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock