Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Nasenbären machen aus 1:4 einen 10:6-Erfolg

Nasenbären machen aus 1:4 einen 10:6-Erfolg

Rostock. Die Rostocker Nasenbären (jetzt 30 Punkte) haben sich am Sonnabend vorzeitig den zweiten Tabellenplatz in der Inline-Skaterhockey-Regionalliga Ost gesichert.

Rostock. Die Rostocker Nasenbären (jetzt 30 Punkte) haben sich am Sonnabend vorzeitig den zweiten Tabellenplatz in der Inline-Skaterhockey-Regionalliga Ost gesichert. Sie besiegten im vorletzten Spiel der Hauptrunde Verfolger ESC Berlin nach einer Leistungssteigerung mit 10:4 (1:2, 2:2, 7:0). Als Zweiter haben die Ostseestädter in den Play-offs ein Heimspiel mehr. Spitzenreiter ist Powerkrauts Berlin (39 Zähler).

Lange Zeit rannten die Rostocker jedoch einem Rückstand hinterher, der im zweiten Drittel bis auf 1:4 anwuchs. Dann sorgten die Routiniers Christian Ciupka und Jürgen Brümmer – zwei Urgesteine des Vereins – mit ihren jeweils vier Treffern für die Wende.

Am kommenden Sonnabend (19.00 Uhr) empfangen die Nasenbären die Spreewölfe Berlin (3.) in der Wiro-Sporthalle in Rostock-Toitenwinkel.

Nasenbären: Sonnenberg – Ciupka, Eichelbaum, Laatz, Kutschera, Fiedler, Heller, Brümmer, S. Richter, Schultze.

Tore: 0:1 P. Hancke (6.), 1:1 S. Richter (12.), 1:2 K. Hancke (15.), 1:3 Wilke (23.), 1:4 K. Hancke (34.), 2:4 Ciupka (34.), 3:4 Eichelbaum (39.), 4:4, 5:4 Brümmer (42., 48.), 6:4 Ciupka (48.), 7:4, 8:4 Brümmer (50., 54.), 9:4, 10:4 Ciupka (58., 60.).

tb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Neuzugang Fabian Haasmann (2. v. r.) – hier im Testspiel gegen Kiel – soll aus dem Rückraum der Rostocker A-Jugend für Torgefahr sorgen – am besten schon morgen gegen Bad Schwartau.

Im Rahmen der Saisoneröffnung empfängt die A-Jugend des Handball-Zweitligisten zum Bundesliga-Start Bad Schwartau

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock