Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Nasenbären verlieren gegen Spitzenreiter 6:9

Nasenbären verlieren gegen Spitzenreiter 6:9

Rostock. Die Rostocker Nasenbären haben in der Regionalliga Ost den dritten Sieg der laufenden Spielzeit verpasst.

Rostock. Die Rostocker Nasenbären haben in der Regionalliga Ost den dritten Sieg der laufenden Spielzeit verpasst. Das Indoor-Hockey-Team unterlag am Sonnabend in der Sporthalle Bertha- von-Suttner-Ring dem Spitzenreiter Powerkrauts Berlin 6:9 (1:4, 3:3, 2:2). Damit rutschen die Hanseaten auf den fünften Tabellenplatz ab.

„Wir hatten mehr Spieler zur Verfügung als der Gegner und gehofft, dass wir sie mit Unterstützung der Wärme in der Halle müde spielen könnten, das hat aber nur teilweise geklappt“, sagte Christian Ciupka. Der Spielertrainer und Vereinspräsident erzielte mit dem 6:9 das letzte Tor des Tages, geholfen hat es allerdings nichts mehr. Vor allem im ersten Drittel waren die Hansestädter spielerisch unterlegen und kassierten bereits in den ersten fünf Minuten drei Gegentore. Zuviel gegen das Top-Team aus der Bundeshauptstadt.

In der Folge machten es die Rostocker besser, doch die Berliner behaupteten die frühe Drei-Tore-Führung bis zum Schluss.

Am kommenden Wochenende reisen die Nasenbären nach Berlin und absolvieren dort von Freitag bis Sonnabend gleich drei Partien. Gegner sind der ESC, Stratus und die Red Devils Berlin. Das nächste Heimspiel findet am 9. Juli in der Halle Bertha-von-Suttner-Ring statt.

Rene Warning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Rostock