Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
PSV-Ringer holen Titel bei Landesmeisterschaft

Rostock/Luckenwalde PSV-Ringer holen Titel bei Landesmeisterschaft

Am vergangenen Wochenende sammelten viele Ringer des PSV Rostock bei drei Turnieren Medaillen.

Rostock/Luckenwalde. Am vergangenen Wochenende sammelten viele Ringer des PSV Rostock bei drei Turnieren Medaillen. Die größten Erfolge errangen Antony Nitzschner (C-Jugend, bis 34 Kilogramm) und Justin Schimpf (D/E-Jgd., bis 50 kg) bei den Landesmeisterschaften in Neubrandenburg. Zwar hatte Nitzschner in seinem ersten Kampf gegen seinen Konkurrenten Felix Block (RV Lübtheen) Probleme, siegte aber dann und bestritt die weiteren Kämpfe in souveräner Manier. Sein Vereinskamerad Schimpf hingegen überzeugte vor allem mit dem Schulterwurf und gewann in eindrucksvoller Manier. Florentine Portwich (D/E-Jgd., bis 21 kg) wurde Dritte, Ben Nitzschner(D/E-Jgd., bis 25 kg) wurde 6.

Beim internationalen Brandenburg-Cup der Kadetten (16-17 Jahre) sicherte sich Moritz Langer, der vor acht Wochen Deutscher Vizemeister wurde, die Silbermedaille. In der Klasse bis 42kg schaltete er der Reihe nach seine Gegner aus Russland, Ukraine und Frankreich in souveräner Manier aus. Dann kam es zur Neuauflage des Finals der Deutschen Meisterschaft gegen Niklas Stechele. Doch da fand Langer kein Mittel gegen den Bayern und musste seine technische Überlegenheit anerkennen.

Auch beim ältesten Ringervereinsturnier Deutschlands in Salzgitter wurde um Medaillen gekämpft. Florian Wiesemann (B/C-Jgd.) besiegte bis 34kg seine drei Gegner jeweils mit Schulterwürfen und gewann sicherte sich die Goldmedaille. Sein Bruder Fabian ging bis 38kg an den Start, verpasste gegen den späteren Sieger Jonas Kock allerdings den Auftakt und musste sich trotz einer Leistungssteigerung mit der Bronzemedaille zufrieden geben.

• Mehr unter: www.liga-db.de

Lars Abrutat

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock/Ribnitz-Damgarten
Torhüter Tobias Kleinecke und Rückraumspieler Erik Peters vom Ribnitzer HV haben auf ungewohntem Terrain sichtlich Spaß.

Die Saison bei den Handballern des Ribnitzer HV ist längst vorüber. Doch wer gedacht hatte, die Jungs um Trainer Thilo Meyer würden die Beine hochlegen, der irrt gewaltig.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock