Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
PSV-Rollis holen Landesmeisterschaft

Rostock PSV-Rollis holen Landesmeisterschaft

Rostocker gewinnen den Wettbewerb zum dritten Mal nacheinander / Spielgemeinschaft mit Stralsund im Ligabetrieb wird fortgesetzt

Rostock. Die Rollstuhlbasketballer des PSV Rostock haben die Landesmeisterschaft zum zweiten Mal hintereinander verteidigt. In der Rostocker Ospa-Arena setzte sich die erste Mannschaft der Nordic Bulldogs am Sonnabend gegen sieben weitere Mannschaften durch.

„Wir freuen uns, dass es uns erneut gelungen ist, den Titel zu holen. Es war ein tolles Turnier, das besonders durch das große Teilnehmerfeld bereichert wurde“, meinte Rostocks Spieler Jens Müller.

Er traf mit den Bulldogs im Endspiel auf die Stralsund Pirates II. Trotz anfänglicher Probleme ging der PSV mit einem knappen Vorsprung (16:14) in die Halbzeitpause. „Wir haben die ersten beiden Viertel total verschlafen“, haderte Müller, der trotz der Führung zunächst unzufrieden war.

Auch zu Beginn des dritten Viertels kamen die Lokalmatadoren noch nicht auf Betriebstemperatur. Stralsund glich zum 22:22 aus. Die Rostocker nahmen daraufhin eine Auszeit. Trainer Dietmar Nikolaus forderte mehr Konzentration in der Defensive und bei den Angriffsversuchen ein. Mit Erfolg, denn die Gastgeber ließen anschließend in der Defensive kaum noch etwas anbrennen und zeigten sich effektiver im Abschluss. Besonders Hannes Hartung drehte zum Ende der Partie richtig auf. Dank seiner 25 Punkte gewannen die Bulldogs das Finale noch mit 41:24.

Ebenfalls ein starkes Turnier spielte die Reservemannschaft des PSV Rostock. Die zweite Garnitur der Hausherren landete auf dem dritten Platz. „Wir können mit dem Abschneiden unserer beiden Teams sehr zufrieden sein“, lobte Müller dann doch noch.

Nach dem Gewinn der Landesmeisterschaft richtet der 35-Jährige den Blick auf die neue Saison. Die Bulldogs werden wie in der vergangenen Spielzeit eine Spielgemeinschaft mit den Stralsund Pirates bilden. Ein Team wird in der Regionalliga Nord (3. Liga) spielen, ein weiteres in der Oberliga Nord (4.). Der Spielbetrieb beginnt im Oktober. „Die Spielgemeinschaft mit Stralsund hat sich in der vergangenen Saison bewährt. Ich bin froh, dass wir die Zusammenarbeit fortsetzen“, freut sich Müller.

Neben Platz fünf in der abgelaufenen Saison der Regionalliga, erreichte die Reserve in der Oberliga den sechsten Rang. „Diese Platzierungen wollen wir bestätigen“, sagt Müller.

Johannes Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Der PSV Rostock und der Verband für Behinderten- und Rehabilitationssport (VBRS) Mecklenburg-Vorpommern laden am Sonnabend ab 10.00 Uhr zur Landesmeisterschaft im ...

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock