Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Piranhas holen Verteidiger Franz aus der Bayernliga

Eishockey Piranhas holen Verteidiger Franz aus der Bayernliga

Einen Tag vor der Jahreshauptversammlung des Rostocker Eishockey Clubs (heute 19.00 Uhr im Hotel Sportforum) hat der REC gestern personell nachgelegt.

Rostock. Einen Tag vor der Jahreshauptversammlung des Rostocker Eishockey Clubs (heute 19.00 Uhr im Hotel Sportforum) hat der REC gestern personell nachgelegt. Am Abend gaben die Klubverantwortlichen die Verpflichtung von Patrik Franz bekannt. Der 22-jährige Verteidiger wechselt aus Oberfranken vom EV Pegnitz, wo er zuletzt in der Bayernliga aktiv war, an die Ostsee.

„In der Abwehr sind wir jetzt gut aufgestellt“, sagt REC- Coach Sergej Hatkevitch (49). Er wollte mindestens sieben Verteidiger in seinen Reihen haben. Diesen Wunsch hat ihm Vereinsboss Mike Specht (44) erfüllt, denn vorher kamen schon die Defensivspezialisten Dennis Dörner, Pascal Kröber und Pascal Sternkopf. Weiterhin zum Kader gehören Mario Hähnel, Florian Brink und Klemens Kohlstrunk.

Franz sei eine Empfehlung des früheren Piranhas-Stürmers Anton Marsall. „Beide spielten vergangene Saison in Pegnitz zusammen“, heißt es in einer Pressemitteilung des Eishockey-Oberligisten. Seit seiner Jugend spielte der 1,80 Meter große und 86 Kilogramm schwere Franz in Bayreuth, ehe er während der vergangenen Saison nach Pegnitz kam. Jetzt sucht er eine neue Herausforderung im Norden Deutschlands und ist der siebente Rostocker Zugang für die Saison 2016/17, die am 23. September beginnt. Bereits am 2. September gastieren die Piranhas im Pokal für Frieden und Freundschaft beim ECC Preußen Berlin. Zwei Tage später steigt das Rückspiel zwischen beiden Seiten in der Eishalle Schillingallee.

tb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Rostock