Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Piranhas patzen beim Einstand von Trainer Latta

Rostock Piranhas patzen beim Einstand von Trainer Latta

Die Piranhas des Rostocker Eishockey-Clubs (REC) haben am Freitag gegen die Wedemark Scorpions mit 1:6 (1:1, 0:4, 0:1) verloren.

Voriger Artikel
Seawolves verschenken Sieg gegen Dragons
Nächster Artikel
Teilnehmerrekord bei 61. Neptun-Schwimmfest

Der neue REC-Trainer Kenneth Latta.

Quelle: Verein

Rostock. Das war viel zu wenig! Die Piranhas des Rostocker Eishockey-Clubs (REC) mussten sich am Freitagabend in der Oberliga Nord den Wedemark Scorpions aus Mellendorf in Niedersachsen 1:6 (1:1, 0:4, 0:1) geschlagen geben.

Im ersten Spiel von Neu-Trainer Kenneth Latta (54) gingen die Ostseestädter zwar durch den Treffer von Stürmer Michal Bezouska nach 14 Minuten in Führung. Doch nur wenige Sekunden später markierten die Gastgeber den Ausgleich. Im zweiten Drittel gerieten die Piranhas schon vorentscheidend auf die Verliererstraße. Sie kassierten vier Gegentore und lagen nach 40 Minuten 1:5 zurück.

Nach der neunten Niederlage im elften Saisonspiel geht’s für den REC bereits morgen (19.00 Uhr, Schillingallee) weiter. Dann treffen die Rostocker auf die Hannover Scorpions.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Der Spitzenreiter der Kreisoberliga setzt sich gegen den Tabellenzweiten Jarmen mit 2:1 durch

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.