Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Piranhas verpflichten weiteren Stürmer

Rostock Piranhas verpflichten weiteren Stürmer

Kevin Piehler kommt von Ligakonkurrent Icefighters Leipzig / Sein Debüt gibt er am Sonntag gegen die Black Dragons Erfurt

Voriger Artikel
Ärger um neue Chipkarten: Stau im Schwimmbad
Nächster Artikel
Großer Jubel: Piranhas landen überlebenswichtigen Erfolg

Neuzugang Kevin Piehler

Quelle: Foto: Privat

Rostock. Unmittelbar vor dem Start der Zwischenrunde in der Eishockey-Oberliga Nord haben sich die Rostock Piranhas noch mal verstärkt. Kevin Piehler kommt vom Ligakonkurrenten Icefighters Leipzig und soll den durch Verletzungen dezimierten Kader des Traditionsklubs aufstocken. Piehlers Vertrag läuft zunächst bis zum Saisonende. Der 22-jährige Angreifer war erst vor der Saison aus der zweiten Liga (DEL2) von den Eispiraten Crimmitschau (Sachsen) nach Leipzig gewechselt. „Wir bedanken uns bei den Leipzigern, die eine unkomplizierte Abwicklung des Transfers ermöglicht haben“, sagt REC-Vorstandschef Mike Specht.

 

OZ-Bild

Torwart Dustin Haloschan peilt mit dem REC am Sonntag einen Sieg gegen Erfurt an.

Quelle: Foto: Felix König

Piehlers Oberliga-Laufbahn begann vor viereinhalb Jahren bei den Moskitos Essen. Im Sommer 2013 wechselte das Talent zu den Wild Boys Chemnitz und durfte mithilfe einer Förderlizenz auch für Zweitligist Crimmitschau auflaufen. Ein Jahr später kam er für den EHV Schönweide in der Oberliga zum Einsatz und suchte zuletzt sein Glück bei den Leipzigern, die nach Ablauf der Hauptrunde den siebten Platz belegten.

Die Messestädter legten Piehler keine Steine in den Weg, als er seinen Wechselwunsch äußerte. „Die Entscheidung wurde in beiderseitigem Interesse gefällt“, wird Icefighters-Trainer Sven Gerike auf der Homepage der Sachsen zitiert. „Wir hatten für Kevin eine Rolle im Team angedacht, in die er über die vergangenen Monate nicht wirklich reingewachsen ist. Trotzdem gab es charakterlich und menschlich rein gar nichts zu beanstanden. Deswegen freuen wir uns, dass Kevin in Rostock die Chance bekommt, diese Saison auch für ihn zufriedenstellend zu beenden“, ergänzt der Übungsleiter.

Schon am Sonntag (19.00 Uhr, Schillingallee) soll Kevin Piehler das erste Mal für die Piranhas auf das Eis. Dann trifft der REC (32 Punkte) im ersten Spiel der Qualifikationsrunde auf die Black Dragons Erfurt (38). Es ist ein wegweisendes Spiel. Bei einer Niederlage könnte der Rückstand der Raubfische auf die Thüringer bereits auf neun Zähler anwachsen. Die Drachen liegen zum Start der neuen Runde auf dem zweiten Tabellenplatz. Dieser berechtigt zur Teilnahme an den Pre-Play-offs zwischen dem Siebt- und Achtplatzierten der Meister- und dem Ersten und Zweiten der Qualifikationsrunde.

Die Piranhas haben die vergangenen fünf Spiele verloren. Einer der Hauptgründe für die Negativserie war die dünne Personaldecke, bedingt durch Verletzungen und Erkrankungen um den Jahreswechsel. Doch mit den Verpflichtungen von Piehler und dem Tschechen Peter Szabo vor einer Woche wollen die Rostocker zur starken Form zurückfinden, mit der sie vor Weihnachten acht Siege in neun Spielen holten.René Warning

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Verbandsligist gewinnt zum zweiten Mal die Stadtmeisterschaft im Hallenfußball

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.