Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Piranhas wollen nachlegen

Rostock Piranhas wollen nachlegen

Eishockey-Oberligist gastiert in Herne / Heimspiel am Sonntag

Rostock. Auf die Rostock Piranhas warten am Wochenende zwei interessante Aufgaben in der Eishockey-Oberliga Nord. Heute Abend um 20.00 Uhr gastieren die Raubfische zunächst beim Herner SV, der als Titelverteidiger in die Saison gestartet war. Das Team aus Nordrhein- Westfalen holte nach der überraschend deutlichen Auftaktschlappe gegen die Icefighters Leipzig (1:8) acht Punkte aus drei Spielen und ist wieder gut in Fahrt.

 

OZ-Bild

REC-Coach Kenneth Latta

REC-Trainer Kenneth Latta freut sich auf die Partie gegen das Spitzenteam, schränkt aber ein: „So richtig können wir den Gegner nicht einschätzen. Wichtig ist, dass unsere erste Reihe gut funktioniert. Wir fahren nicht dorthin, um zu verlieren.“

Zwei Tage später, am Sonntag um 19.00 Uhr, kommen die Harzer Falken aus Braunlage in die Rostocker Schillingallee. Die Falken sind Tabellenschlusslicht, erwischten einen katastrophalen Start mit null Punkten und 2:25 Toren. Doch Latta warnt vor den Niedersachsen. Er erwartet ein „sehr hartes Spiel“. Wichtig werde sein, dass sein Team aus den Fehlern der vorherigen Spiele lerne. Der Coach kann wohl auf alle Spieler seines Kaders bauen.

Die Rostocker können selbstbewusst in die Spiele gehen. Am vergangenen Wochenende holten sie bei der Niederlage in Hamburg (4:5 nach Verlängerung) und dem ersten Saisonsieg gegen Essen (4:2) ihre ersten vier Punkte.

René Warning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Eishockey-Oberligist aus Rostock bezwingt Moskitos Essen mit 4:2

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock