Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ringerinnen verzaubern ihre Trainer

Thalheim/Rostock Ringerinnen verzaubern ihre Trainer

Warnemünde wird Dritter in Teamwertung / Josefine Purschke holt Silber

Thalheim/Rostock. Die Trainer Benno Gallinat und Bernd Meier hatten am Wochenende gut lachen. Sie sahen bei den deutschen Ringer-Meisterschaften der weiblichen Jugend in Thalheim (Sachsen) tolle Kämpfe ihrer fünf Aktiven vom SV Warnemünde. Die Ostseestädterinnen belegten den dritten Platz unter 62 Vereinen. „Ein Superergebnis“, freuten sich Gallinat und Meier.

133 Sportlerinnen kämpften um die Plätze und Medaillen. Josefine Purschke (Gewichtsklasse bis 52 kg), im Vorjahr Zweite, gewann alle Vorrundenduelle durch technische Überlegenheit und Schultersiege.

Im Finale verlor die Warnemünderin gegen Anastasia Blayvas (Halle) und gewann damit erneut Silber. Rebekka March (38 kg) ging als erste Küsten-Ringerin ins Rennen, zeigte Nerven und verlor nach Punkten gegen Lokalmatadorin Laura Colditz aus Thalheim (6:10). „Danach gab Bekki nichts mehr aus der Hand und holte verdient Bronze. Auf dem Weg dorthin besiegte sie die spätere Siegerin Anabella Voigt“, sagte Gallinat. Angelina Purschke (49 kg) erkämpfte sich gegen starke Kontrahentinnen Platz fünf, Elina Lüttge und Cassandra Nitschner erreichten jeweils den achten Rang.

Von pm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten

Erster Spieltag in der Fußball-Freizeitliga: BSG und TSV siegen jeweils mit 6:1 / Titelverteidiger Barth unterliegt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock