Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Rostocker Schwimmer überzeugt bei Talente-Cup

Rostock Rostocker Schwimmer überzeugt bei Talente-Cup

Ein strahlendes Lächeln huschte Jannes Marten Pufahl übers Gesicht. Der Neunjährige war am Wochenende einer der großen Gewinner beim Arena Talente Cup in der Neptunschwimmhalle.

Rostock. Ein strahlendes Lächeln huschte Jannes Marten Pufahl übers Gesicht. Der Neunjährige war am Wochenende einer der großen Gewinner beim Arena Talente Cup in der Neptunschwimmhalle. Beim Vielseitigkeitswettkampf setzte sich der Grundschüler gegen seine Kontrahenten aus dem Jahrgang 2006 durch und sicherte sich den begehrten Siegerpokal. Mit 1003 Punkten verwies der Schwimmer des SV Olympia Rostock Dominic Schütt (973, PSV Stralsund) und Karl Bülow (870, SC Empor Rostock) auf die Plätze.

 

OZ-Bild

Gewinner Jannes Marten Pufahl (9) strahlt vor Freude. Er siegte beim Talente-Cup.

Quelle: René Warning

„Es ist ein tolles Gefühl, hier gewonnen zu haben“, freute sich der Knirps, der seit der ersten Klasse beim SV Olympia trainiert. Auf der 25-Meter-Bahn in der Rostocker Schwimmarena absolvierten Pufahl und mehr als 200 weitere Sportler der Jahrgänge 2003 bis 2006 aus elf Vereinen Mecklenburg-Vorpommerns und Sachsens sechs Rennen. In den Disziplinen Brust und Schmetterling auf je 25, 50 und 100 Meter mussten sie ihr Können unter Beweis stellen.

Jannes Marten Pufahl zeigte die konstantesten Leistungen und distanzierte seine Gegner. „Mein großes Vorbild ist Michael Phelps“, sagt der Viertklässler selbstbewusst. Ob es wie für den Weltklasseathleten später für eine olympische Medaille reicht, dazu hielt sich Pufahl hinter einem verschmitzten Lächeln bedeckt.

Doch noch in diesem Jahr hat der Junge wichtige Ziele vor Augen. So will Pufahl bei einem Wettkampf an Christi Himmelfahrt im dänischen Esbjerg überzeugen und sich die nötige Energie für die Landesmeisterschaften Ende Mai holen.

Nicht nur im Jahrgang 2006 konnten Rostocker Schwimmer überzeugen. Einen Dreifacherfolg sicherten sich die Schwimmerinnen bei den 12- bis 13-Jährigen. Emma Nagel vom SC Empor Rostock (2500) setzte sich vor Emilia Wandel (2352) und Sarah Marlén Necke (2272) durch. Den Goldregen machten Torben Semmler im Jahrgang (1590, alle SV Olympia) vor seinem Rivalen Niclas Leon Thiel (1327, SC Empor) perfekt.

Der SC Empor wurde als beste Mannschaft an den beiden Wettkampftagen ausgezeichnet.

Für den Vizepräsidenten des Schwimmverbandes Mecklenburg-Vorpommern (SVMV), André Wilde, ist der Arena Talente Cup ein Highlight im Kalenderjahr. „Es ist ein attraktiver Wettkampf. Unsere Gäste aus Sachsen und die Mecklenburger Teams nutzen den Wettbewerb gerne als Standortbestimmung. Wir haben auch in diesem Jahr tolle Leistungen gesehen“, hob der Leistungssport-Verantwortliche des SVMV hervor.

• Alle Ergebnisse im Internet unter: www.svmv-online.de.

Von René Warning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Rostock