Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Rostocker dominieren Verbandsliga

Rostocker dominieren Verbandsliga

Rostock. Zwei Rostocker Fußball-Klubs mischen derzeit die Nachwuchs-Verbandsligen auf. Bei den B-Junioren ist der FSV Bentwisch der ungeschlagene Ligaprimus.

Voriger Artikel
Rostocker FC gewinnt ersten Völkerball-Titel
Nächster Artikel
„Kaiser“ ohne Krönung: Evljuskins Profi-Traum platzte

Rostock. Zwei Rostocker Fußball-Klubs mischen derzeit die Nachwuchs-Verbandsligen auf. Bei den B-Junioren ist der FSV Bentwisch der ungeschlagene Ligaprimus. Der FC Förderkader René Schneider musste in der A-Jugend noch keinen einzigen Punktverlust hinnehmen.

B-Junioren-Verbandsliga Nach dem 5:2-Heimerfolg jüngst im Stadtduell gegen den Rostocker FC bleiben die B-Junioren (U 17) des FSV Bentwisch Spitzenreiter in der höchsten Spielklasse des Landes. Auch nach acht Spieltagen sind die Rand-Rostocker weiterhin ohne Niederlage (7 Siege, 1 Unentschieden).

Dabei beendete die U 17 des FSV die vergangene Spielzeit auf einem Abstiegsplatz. Nur aufgrund des Verzichts anderer Teams, diese Saison erneut in der Verbandsliga an den Start zu gehen, blieben die Bentwischer drin.

„Letzte Saison hat unsere junge Mannschaft viel Erfahrung gesammelt. Wir haben uns sehr schnell weiterentwickelt“, lobt FSV-Trainer Nadir Sharipov und ist trotzdem vom bisherigen Saisonverlauf überrascht: „Eine Top-6-Platzierung haben wir uns vorgenommen. Die Tabellenführung ist eine tolle Momentaufnahme.“

Am Sonnabend (10.00 Uhr, Sportforum) können die Bentwischer (22 Punkte) gegen Verfolger 1. FC Neubrandenburg (4. Platz, 18) den Vorsprung an der Spitze sogar ausbauen.

A-Junioren-Verbandsliga

Sieben Siege aus sieben Spielen: Die Bilanz der U 19 des FC Förderkader ist makellos. Zuletzt fegten die Marineblauen Pommern Stralsund sogar 12:1 vom Platz. Die Rostocker Tormaschine läuft seit Saisonbeginn auf Hochtouren. 49 Treffer haben die A-Junioren schon bereits erzielt. Förderkader-Coach Sebastian Turowski sieht jedoch im Abwehrverhalten Nachholbedarf. „Wir fangen zu leicht Gegentore. Da können wir definitiv souveräner auftreten“, verlangt der ehrgeizige Trainer von seiner Mannschaft.

Ihre Tabellenführung wollen die ambitionierten „Schneiderlinge“ bis zum Saisonende verteidigen. Horst Greinert, der neue Vorstandsvorsitzende des FC Förderkader, fordert, langfristig den Sprung in die Regionalliga zu schaffen.obe

INFO: Berichte, Ergebnisse und Tabellen der Nachwuchs-Verbandsligen unter: oz-sportbuzzer.de

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten

MV-Ligist setzt beim SV Warnemünde auf lautstarke Unterstützung / Klub bietet Plätze im Fan-Bus an

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.