Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
SV Hafen übernimmt rote Laterne

SV Hafen übernimmt rote Laterne

Rostock Bis zur 60. Minute hielt der SV Hafen Rostock am Sonnabend im Heimspiel gegen den Spitzenreiter der Fußball-Landesliga, den TSV Bützow, die Hoffnung auf einen Punktgewinn aufrecht.

Rostock Bis zur 60. Minute hielt der SV Hafen Rostock am Sonnabend im Heimspiel gegen den Spitzenreiter der Fußball-Landesliga, den TSV Bützow, die Hoffnung auf einen Punktgewinn aufrecht. Doch binnen zwei Minuten (60., 61.) zerstörten die Gäste den Traum auf eine Überraschung, trafen zweimal. Am Ende unterlagen die Rostocker dem Klassenprimus 0:4 (0:0).

„Bis zu den ersten beiden Gegentoren lief es richtig gut. Wir haben super verteidigt, allerdings hätte ich mir gewünscht, dass meine Mannschaft etwas forscher nach vorne auftritt“, konstatierte Hafen- Coach Ralf Henninger. Sein Team verlor nach dem Bützower Doppelschlag die Ordnung und musste dann doch noch eine deutliche Niederlage einstecken.

Durch den Punktgewinn von Tribsees (-22 Tore, 9 Zähler) in Richtenberg (1:1) übernimmt Hafen (-31, 9) sogar die Rote Laterne, ist nun Tabellen-Schlusslicht. Am kommenden Sonnabend muss die abstiegsgefährdete Henninger-Elf gegen Kühlungsborn (2.) ran. Weiteres Ergebnis:

SV Warnemünde — Doberaner FC 3:4.

• Statistiken im Internet unter: www.oz-sportbuzzer.de

Von rwa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten

Erster Spieltag in der Fußball-Freizeitliga: BSG und TSV siegen jeweils mit 6:1 / Titelverteidiger Barth unterliegt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock