Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
SV Pastow beim eigenen Blitzturnier auf Platz zwei

Broderstorf/Rostock SV Pastow beim eigenen Blitzturnier auf Platz zwei

Der neu formierte Kader von Fußball-Verbandsligist SV Pastow scheint sich immer besser zu finden. Die Rand- Rostocker erreichten am Sonnabend als Gastgeber beim 2.

Voriger Artikel
Hessen mit den meisten Siegen bei der Feuerwehrmeisterschaft
Nächster Artikel
Headis-Spieler bleiben unter sich und haben trotzdem Spaß

Broderstorf/Rostock. Der neu formierte Kader von Fußball-Verbandsligist SV Pastow scheint sich immer besser zu finden. Die Rand- Rostocker erreichten am Sonnabend als Gastgeber beim 2. Tischlerei-Hansa-Cup den zweiten Rang. Sieger bei dem Blitzturnier wurde wie im Vorjahr Oberligist Anker Wismar.

 

OZ-Bild

Pastow-Neuzugang Oliver Riechert (l.) wird bedrängt, kann den Ball aber halten.

Quelle:

Den Titelverteidiger forderte Pastow in der ersten Partie heraus und erzielte mit dem 0:0 nach regulärer Spielzeit (eine Begegnung dauerte 45 Minuten) einen Achtungserfolg. Das folgende Elfmeterschießen verlor der Vorstadt-Klub jedoch mit 1:3.

„Ich war vorm Spiel in Sorge, dass einigen Jungs die harte Trainingswoche in den Knochen stecken könnte. Davon war allerdings nichts zu spüren. Wir haben gegen Wismar ein gutes Spiel gemacht“, lobte Pastow-Coach Heiner Bittorf.

Danach siegte Anker mit 4:1 über die U 19 des VfB Lübeck, den abschließenden Gegner der Hausherren. Pastow bezwang den Regionalliga-Nachwuchs zwar durch einen Strafstoßtreffer von Johannes Grahl mit 1:0. Bittorf war diesmal trotzdem unzufrieden. „Wir haben schwer ins Spiel gefunden. Gegen eine A-Jugend musst du die Zweikämpfe besser annehmen“, haderte der 27-Jährige.

Die Vorbereitung sieht Bittorf positiv. „Nach den ersten drei Wochen hat sich das Team erstaunlich gut gefunden. Das Vertrauen wächst, wir machen kleine Schritte nach vorn“, konstatiert Bittorf. Die guten Testspiel-Ergebnisse der vergangenen Wochen will er nicht überbewerten, gibt aber zu: „Da zum Auftakt in Torgelow gleich ein hochkarätiger Gegner auf uns wartet, brauchen wir diese positiven Erlebnisse.“

• Mehr zu den Testspielen im Land unter: www.oz-sportbuzzer.de

Johannes Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Auf geht’s: Start zum Hauptlauf bei der Hella Marathon Nacht im vergangenen Jahr.

Michael Price nutzt Besuch bei Freunden, um in der Hansestadt an den Start zu gehen / 1500 Teilnehmer sind auf den vier angebotenen Strecken angemeldet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.