Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
SV Pastow: keine Tore, keine Punkte

SV Pastow: keine Tore, keine Punkte

Rostock. Der SV Pastow hat am Sonnabend die Chance verpasst, sich im Abstiegskampf der Fußball-Verbandsliga ein wenig Luft zu verschaffen.

Rostock. Der SV Pastow hat am Sonnabend die Chance verpasst, sich im Abstiegskampf der Fußball-Verbandsliga ein wenig Luft zu verschaffen. Die Rand-Rostocker unterlagen vor heimischem Publikum dem Grimmener SV 0:2 (0:2). Dabei wollten die Pastower nach der schwachen Vorstellung im Derby gegen den Rostocker FC (0:4) am Spieltag zuvor diesmal für Wiedergutmachung sorgen.

Pastow-Trainer Heiner Bittorf machte seinem Team keinen Vorwurf: „Wir haben eine gute Leistung gezeigt und waren die bessere Mannschaft.“ Umso mehr ärgerte sich der 27-Jährige, dass die Hausherren dennoch verloren. „Unsere Chancenverwertung war einfach zu schwach“, analysierte er.

Früh gerieten die Gastgeber durch einen Kopfballtreffer des Grimmener SV in Rückstand. Doch sie blieben unbeeindruckt und kamen selbst gefährlich vor das Gäste-Tor. Die besten Möglichkeiten vergab Philip Mansour, der zweimal am Grimmener Torhüter scheiterte. Statt den Ausgleich zu erzielen, kassierte Pastow kurz vor der Halbzeitpause das 0:2. Wieder hatte die Defensive bei einer hohen Hereingabe ihre Schwierigkeiten. Den Eckball verwandelte Grimmens Torjäger Thomas Boljahn erneut per Kopf.

Durch die sechste Saisonniederlage fiel der SV Pastow auf den zwölften Tabellenplatz zurück.Oliver Behn SV Pastow: Zimmermann – Riechert (69. Bormann), Rudlaff, Lindemann (46. Dohse), Knaak (85. Papenthin), Wiek, Grahl, Majohr, Mansour, Afghanyar, Weinkauf.

Tore: 0:1 Rambow (7.), 0:2 Boljahn (44.). Schiedsrichter: Robert Kuligowski (Rostock). Zuschauer: 68.

Bes. Vorkommnis: Zimmermann (81., Pastow) pariert Foulelfmeter.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten

MV-Liga-Spitzenspiel: Ribnitzer HV empfängt Aufstiegsfavorit SG Greifswald/Loitz

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock