Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
SVW-Männer zeigen Reaktion und gewinnen in Hamburg

SVW-Männer zeigen Reaktion und gewinnen in Hamburg

Hamburg/Rostock. Die Volleyballer des SV Warnemünde haben nach dem verdienten 0:3 im jüngsten Heimspiel gegen Kiel eine gute Reaktion gezeigt.

Hamburg/Rostock. Die Volleyballer des SV Warnemünde haben nach dem verdienten 0:3 im jüngsten Heimspiel gegen Kiel eine gute Reaktion gezeigt. Sie gewannen am Sonnabend beim Eimsbütteler TV in Hamburg 3:1 (25:18, 16:25, 25:22, 25:19).

SVW-Coach Christian Hinze war zufrieden mit der Leistung seines Teams. „Ein paar Baustellen bestehen zwar noch, trotzdem war eine Leistungssteigerung zu sehen. Wir haben uns mit guter Kommunikation aus kritischen Situationen befreit. Das ist der Schlüssel“, betonte der 37-Jährige.

Von Beginn an agierten die Gäste mit vollem Einsatz in der Feldverteidigung, gaben keinen Ball verloren. Sie spielten konzentriert und mit starker Körperspannung. Dadurch gelang auch in der Offensive mehr. Kapitän Konrad Jagusch (30) erklärte den engagierten Auftritt so: „Wir wussten, dass eine schwere Aufgabe auf uns wartet. Deshalb waren wir von Anfang an auf einen harten Schlagabtausch eingestellt.“

Im ersten Durchgang waren beide Seiten lange gleichwertig. In der Schlussphase konnte sich der SVW absetzen und gewann souverän 25:18. Mitte des zweiten Satzes agierten die Warnemünder zu unkonzentriert und machten leichte Fehler. Eimsbüttel nutzte die Schwächephase aus und siegte locker. Danach reduzierte der SVW seine Fehler und schlug effektiver auf. Mit Erfolg, denn die Abschnitte drei und vier gingen verdient an die Ostseestädter.

Am kommenden Sonnabend trifft der SVW auswärts auf den VCO Berlin II. Dann soll im fünften Spiel der vierte Sieg gelingen.

SV Warnemünde: Jagusch, Strübing, Liefke, Schille, Kowalkowski, Günther, Ernst, Moldenhauer, Schlichting, Rode, Hannemann, Nikolaus

tb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Oberliga Nord Timmendorf – Rostock Piranhas n. P. 4:3 Rostock Piranhas – Preussen Berlin 3:5 Hannover Indians – Wedemark Scorp.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock