Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Seawolves-Heimdebüt: Die OZ bietet Fantickets an

Rostock Seawolves-Heimdebüt: Die OZ bietet Fantickets an

Am Sonntag in einer Woche ist es endlich so weit: Dann bestreiten die Drittliga-Basketballer der Rostock Seawolves ihr erstes Heimspiel in der modernisierten Stadthalle Rostock.

Rostock. Am Sonntag in einer Woche ist es endlich so weit: Dann bestreiten die Drittliga-Basketballer der Rostock Seawolves ihr erstes Heimspiel in der modernisierten Stadthalle Rostock. Es wird die erste Veranstaltung im großen Saal überhaupt nach dem Umbau. Klubchef André Jürgens vom Seawolves-Stammverein EBC Rostock ist froh, dass der Termin gehalten werden kann. „Wir hätten sonst fünf Auswärtsspiele hintereinander gehabt. Das wäre eine Riesenherausforderung für unsere Mannschaft geworden“, sagt der Vorstandsvorsitzende des EBC.

HEIMDEBÜT

Noch 9 Tage

Die Vorbereitungen für das Heimspiel gegen die Artland Dragons aus Quakenbrück (Niedersachsen) laufen bereits auf vollen Touren. Jürgens’ Ziel ist es, 3000 Fans in die Stadthalle zu locken und somit für einen neuen Zuschauerrekord bei einem Basketball-Spiel in Rostock zu sorgen. Die bisherige Bestmarke liegt bei 2665 Zuschauern, aufgestellt im Vorrundenspiel der vergangenen Saison im Januar 2017 gegen Schalke 04.

Die OSTSEE-ZEITUNG, Medienpartner der Rostock Seawolves, unterstützt den Zuschauer-Rekordversuch in der Stadthalle mit einem exklusiven Angebot. Für lediglich fünf Euro werden insgesamt 250

Tickets für die Blöcke L und T angeboten. Diese Karten gibt es im OZ-Service-Center in der Richard-Wagner-Straße 1a in Rostock und allen anderen OZ-Verkaufsstellen. Zudem werden Tickets unter tickets.seawolves.de zu haben.

Bevor es in der Stadthalle wieder um Punkte geht, müssen die Rostock Seawolves morgen Abend (19.30 Uhr) erst einmal noch die schwierige Auswärtsaufgabe beim ETB Wohnbau Essen in Nordrhein-Westfalen bestehen.

rwa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Protest
Basketball-Superstar LeBron James spielt in der NBA für die Cleveland Cavaliers.

Cleveland (dpa) – Basketball-Superstar LeBron James hat seine Kritik an den Aussagen von US-Präsident Donald Trump bekräftigt, ohne diesen jedoch beim Namen zu nennen.

mehr
Mehr aus Sport Rostock