Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Seawolves haken verkorkste Saison ab

Rostock Seawolves haken verkorkste Saison ab

Die Rostocker Basketballer haben ihr Saisonziel verfehlt. Die OSTSEE-ZEITUNG analysiert die Ursachen.

Voriger Artikel
TSV baut Erfolgsserie weiter aus
Nächster Artikel
Verbandsligisten auswärts gefordert

Auf die Fans der Seawolves – im Bild Daniel Lopez Dittert beim Wurf – war Verlass: Im Schnitt kamen mehr als 2000 Zuschauer nach Rostock.

Quelle: René Warning

Rostock. Es war das jähe Ende einer verkorksten Saison. Zum zweiten Mal in Folge haben die Basketballer der Rostock Seawolves durch die Rückspiel-Niederlage gegen die Karlsruhe Lions (65:77) das Viertelfinale der 2. Bundesliga ProB verpasst. Und das, obwohl sie mit Titel-Ambitionen in die Saison gestartet waren. Zwei Trainerwechsel und eine hartnäckige Pechsträhne begleiteten den Drittligisten, der erst am letzten Spieltag der Hauptrunde den direkten Klassenerhalt erreicht hatte. Der späte Play-off-Einzug führte nicht zu einem versöhnlichen Ende.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Jarvis Davis (25/Nr. 2.), hier in einer früheren Partie, ist einer der zuverlässigsten Punktelieferanten bei den Seawolves.

Rostocker Basketballer brauchen in Achtelfinal-Play-offs Heimsieg gegen Karlsruhe / Bei Niederlage ist Saison vorbei

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.