Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Siegprämie für Stadtmeister

Rostock Siegprämie für Stadtmeister

Förderkader bekommt 500 Euro für die Mannschaftskasse

Rostock. Warmer Geldregen für den FC Förderkader René Schneider. Der Fußball-Verbandsligist bekam gestern die Siegprämie von 500 Euro für den Gewinn der 6. OZ-Sportbuzzer Rostocker Stadtmeisterschaft im Hallenfußball überreicht. Online-Chef Alexander Loew und Sportredakteur Stefan Ehlers übergaben Trainer Stephan Malorny und seinem Sohn Pierre den obligatorischen Scheck im Service-Center der OSTSEE-ZEITUNG.

 

OZ-Bild

OZ-Sportreporter Stefan Ehlers (l.) und Online-Chef Alexander Löw (r.) mit Trainer Stephan Malorny (2. v. l.) und dessen Sohn Pierre vom FC Förderkader

Quelle: Foto: Johannes Weber

Anfang Januar hatte der FC Förderkader durch einen 1:0-Erfolg im Finale über Ligarivale Rostocker FC seinen Titel bei dem Hallenspektakel verteidigt. Torhüter Thilo Mülling entschied das Endspiel mit einem Fernschusstreffer aus der eigenen Hälfte.

Coach Malorny erinnert sich gerne an die Partie zurück. Er weiß schon, wie das Preisgeld eingesetzt werden soll. „Wir wollen die Summe in Trainingsmaterialien investieren. Da besteht immer Bedarf“, sagte der 58-Jährige.

Im kommenden Jahr will der Förderkader erneut antreten, um den Titel-Hattrick anzupeilen. Das gelang noch keiner Mannschaft zuvor. Neben dem amtierenden Sieger und dem RFC ist noch die HSG Warnemünde aus der Landesklasse für die Endrunde der nächsten Stadtmeisterschaft gesetzt. Die Einnahmen sollen wieder an die Kinderkrebshilfe Rostock gespendet werden. jw

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten

Traditionsklub kämpft nach 17 Jahren in der Landesliga um den Klassenerhalt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock