Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Spätsommerlauf in Kritzmow wird immer besser angenommen

Kritzmow Spätsommerlauf in Kritzmow wird immer besser angenommen

Tobias Nolting hat nur noch ein paar Meter zu laufen, das Ziel ist nicht mehr weit. Kurz nachdem der 15-Jährige es erreicht hat, ist auch Kumpel Johannes Kruse angekommen.

Voriger Artikel
MV-Liga: Rostocker zum Auftakt mit magerer Punktausbeute
Nächster Artikel
Kader und Spielpan

Nach dem Startschuss machten sich mehr als 300 Aktive auf die verschiedenen Strecken des Spätsommerlaufs.

Quelle: Johannes Weber

Kritzmow. Tobias Nolting hat nur noch ein paar Meter zu laufen, das Ziel ist nicht mehr weit. Kurz nachdem der 15-Jährige es erreicht hat, ist auch Kumpel Johannes Kruse angekommen.

Beide klatschen sich ab. Am Ende sprang für das Duo beim 8. Spätsommerlauf des SSV Kritzmow der 13. und 14. Platz über sechs Kilometer heraus.

Sieger über diese Distanz wurde Thomas Winkelmann vom TC Fiko Rostock in der Zeit von 22:37 Minuten. Vereinskameradin Ina Bauermann siegte bei den Frauen in 29:15 Minuten.

„Ich finde es gut, dass so viele Leute mitgemacht haben. Ich habe den Lauf als Fitness-Einheit genutzt“, sagte Nolting, der wie sein Kumpel Fußballer beim SV Hafen Rostock ist.

Mutter Kathrin Nolting lief ebenfalls mit. Sie erreichte über 2,5 Kilometer, die Jane-Philipp Dörner (9:59 min) gewann, den 32. Platz. „Es hat mir viel Spaß gemacht. Ich fühle mich im Gemeinschaftslauf besser, als wenn ich alleine aktiv bin“, meinte die 44-Jährige.

Sie war eine von 314 Startern bei dem Sportereignis, das Werner Pietsch mitorganisiert hat. „Unser Lauf ist in der Region angekommen. Die Sportler bereiten sich langfristig und intensiv auf die Veranstaltung vor“, freute sich der Kritzmower. Er und die vielen freiwilligen Helfer packten im Start- und Zielbereich sowie entlang der Strecke kräftig mit an.

Alle Teilnehmer wurden von den Zuschauern beklatscht, ganz besonders Tom Richter aus Rostock. Er entschied den Zehn-Kilometer-Lauf in 35:18 Minuten für sich. Ariane Stapusch (44:09 min) triumphierte bei den Damen.

Neben den Kinder-Distanzen (500 und 1000 m) gab’s auch einen Sechs-Kilometer-Wettstreit für Nordic Walker. Neu in diesem Jahr beim Spätsommerlauf war eine Familien-Wertung. Diese gewannen die Bergemanns aus Kröslin (bei Wolgast).

Johannes Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Hier noch gemeinsam für den Rostocker HC aktiv, jetzt coachen sie beide in der MV-Liga: Heike Puls und Lothar Goldschmidt.

Handballer aus Ostseebad liebäugeln mit Oberliga-Rückkehr / Empor II beginnt mit Interimscoach Lothar Goldschmidt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.