Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Spezielles Format: TG TriZack reist als Außenseiter nach Grimma

Rostock Spezielles Format: TG TriZack reist als Außenseiter nach Grimma

Für die Triathleten der TG TriZack Rostock steht am Sonntag der dritte Wettkampf der laufenden Saison in der 2. Bundesliga Nord an.

Rostock. Für die Triathleten der TG TriZack Rostock steht am Sonntag der dritte Wettkampf der laufenden Saison in der 2. Bundesliga Nord an. Das Format des Muldental-Triathlons in Grimma (Sachsen) ist sehr speziell: Am Morgen muss zunächst ein Prolog über 12,6 Kilometer Radfahren und 3,75 Kilometer Laufen absolviert werden. Mittags folgt dann ein Sprint-Triathlon (750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen), in dem die Mannschaften in der Reihenfolge des Prologs starten werden. Es ist ein Teamrennen, so dass vier von fünf Aktiven gemeinsam ins Ziel kommen müssen. Windschatten-Fahren und -Laufen im Team sind erlaubt. Für die Rostocker, die zuletzt in Eutin (Schleswig-Holstein) mit dem vierten Rang ihre beste Tagesplatzierung erreichten und damit einen Riesenschritt Richtung Klassenerhalt machten, gehen diesmal Lennart Grube, Dennis Weu, Olaf Geserick, Thomas Winkelmann und Martin Binger an den Start.

„Der Wettkampf wird eine extreme Belastung. Ich hoffe, unsere Jungs regenerieren in der dreistündigen Pause zwischen Prolog und Hauptrennen ausreichend“, sagt TriZack-Teammanager Stephan Reis. „Für uns ist das Format nicht optimal, da wir ein schwimmstarkes Team sind und Schwächen im Radteil haben. Ein Top-15-Ergebnis wäre super“, gibt der 25-Jährige als Zielstellung aus.

tb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten

Am letzten Spieltag der Hinrunde siegten die Fischländer mit 2:1 gegen die SG Einheit Kenz / Marlow und Barth bleiben dran

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock