Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Stark! Rostock Seawolves dominieren Zweitligisten

Stark! Rostock Seawolves dominieren Zweitligisten

Berlin/Rostock. Die Basketballer der Rostock Seawolves haben ein kleines Ausrufezeichen gesetzt: Sie besiegten im nichtöffentlichen Testspiel in Berlin die ...

Berlin/Rostock. Die Basketballer der Rostock Seawolves haben ein kleines Ausrufezeichen gesetzt: Sie besiegten im nichtöffentlichen Testspiel in Berlin die Dresden Titans aus der höherklassigen 2. Bundesliga ProA mit 74:64 (61:48). Damit bleiben die Rostocker in der Vorbereitung weiterhin ungeschlagen. Zuvor hatten sie klare Siege gegen Aschersleben (99:69) und Leipzig (83:53) geholt.

Die Seawolves, die erneut mit Zbigniew Owczarek anstelle von Kapitän Tim Vogt (Fußverletzung) aufliefen, kontrollierten von Beginn das Spielgeschehen. Sie erzwangen durch ihre Ganzfeldverteidigung viele Ballverluste und trafen oft von außen. Dresden fand schwer ins Spiel. Im zweiten Durchgang wuchs der Vorsprung der Ostseestädter zweistellig an, die höchste Führung der Partie betrug 16

Zähler. Nach dem Seitenwechsel konnten die Titans auf sieben Zähler verkürzen. Die Wölfe drosselten daraufhin das Tempo, ließen den Ball laufen und punkteten häufiger in Korbnähe und von der Freiwurflinie.

Am kommenden Wochenende reisen die Seawolves nach Herten (Nordrhein-Westfalen) zum Revue Palast Ruhr-Cup mit internationaler Beteiligung. Im Halbfinale treffen die Wölfe auf Ausrichter Hertener Löwen, die in der vergangenen Spielzeit aus der 2. Bundesliga ProB abgestiegen sind. Das andere Halbfinale bestreiten Aris Leeuwarden aus den Niederlanden und BBC Etzella Ettelsbruck aus Luxemburg.

Rostock Seawolves: Winkler 13, Rivers 13, Davis 12, Moody 11, Lopez Dittert 6, Buntic 6, Hellmann 5, Lange 5, Murillo 3, Owczarek, Slavchev.

pm/tb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Die 14-jährige Hannah Bittorf kommt aus einer sportbegeisterten Familie

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock