Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Super Abschluss: Voltigierer überzeugen in Sachsen-Anhalt

Krumke/Rostock Super Abschluss: Voltigierer überzeugen in Sachsen-Anhalt

Einen tollen Erfolg landeten die Voltigierer Mecklenburg-Vorpommerns bei den norddeutschen Meisterschaften in Krumke (Sachsen-Anhalt).

Krumke/Rostock. Einen tollen Erfolg landeten die Voltigierer Mecklenburg-Vorpommerns bei den norddeutschen Meisterschaften in Krumke (Sachsen-Anhalt). Dort belegte die Auswahl um Mannschaftsführerin Katja Banzet vom Rostocker Pferdesportverein (RPSV) einen beachtlichen vierten Platz unter neun Landesverbänden. Mit 62 Punkten lagen die Mecklenburger Pferdeakrobaten nur knapp hinter den beiden zweitplatzierten Verbänden Schleswig-Holstein und Weser-Ems (je 65). Der Sieg ging nach Hannover.

 

OZ-Bild

Thea Louise Hildebrandt (v.) und Julia Frenz vom VRV Ostseeküste gewannen bei den norddeutschen Meisterschaften Silber.

Quelle: Privat

Das MV-Team sicherte sich insgesamt vier Silbermedaillen im Einzel sowie den ersten und zweiten Platz bei den Gruppen in der Leistungsklasse L. Dort lag das in der Pflicht starke Team Rostock mit dem Pferd Demokrat und Kristin Thomsen an der Longe (dt. Leine) schon nach dem ersten Durchgang klar in Führung und behauptete seinen Vorsprung bis zum Ende.

Thomsen präsentierte nicht nur die siegreiche L-Gruppe des RPSV. Sie holte außerdem Silber im Einzel der Seniorinnen. Dort turnte sie auf Casteluc mit Carmen Feldt an der Longe. Ebenfalls Silber ging an das Doppel Julia Frenz und Thea Louise Hildebrandt vom VRV Ostseeküste. Sie wurden vorgestellt von Dajana Schult mit dem Pferd World Walker.

Beim Voltigieren werden turnerische und akrobatische Übungen auf einem sich an einer Longe im Kreis bewegenden Pferd ausgeführt. Für die Teilnehmer war es ein erfolgreicher Abschluss der Turniersaison 2016. Eine lange Pause gibt es für die Voltigierer aber nicht. Mit dem Wintertraining geht’s wieder vermehrt in Turnhallen, wo Kraft, Ausdauer, Koordination und turnerische Fertigkeiten geübt werden, um die Grundlagen für eine erfolgreiche Saison 2017 zu schaffen.

pm/tb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Rostock