Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Titeltriple für Nachwuchsteams des FC Hansa im Landespokal

Rostock Titeltriple für Nachwuchsteams des FC Hansa im Landespokal

Die Juniorenteams des FC Hansa Rostock sind die großen Gewinner der Landespokalfinals, die gestern und am Mittwoch im Güstrower Niklotstadion ausgetragen wurden.

Rostock. Die Juniorenteams des FC Hansa Rostock sind die großen Gewinner der Landespokalfinals, die gestern und am Mittwoch im Güstrower Niklotstadion ausgetragen wurden. Die drei Titelanwärter aus der U 19, U 17 und U 13 setzten sich in ihren Duellen jeweils gegen Fußball-Teams vom FC Mecklenburg Schwerin durch.

Am Herrentag holte Marco Vorbeck mit seinen B-Junioren seinen ersten Titel als Trainer des FC Hansa. Gegen den Tabellenführer der Verbandsliga gewann die Mannschaft des Ex-Profis 4:1 (3:0). „Schwerin hat sich besonders nach der Pause gut gewehrt. Insgesamt geht der Sieg für uns aber in Ordnung“, resümierte Vorbeck. Schon nach 20 Minuten führte der Favorit mit 3:0. Vor den Augen von Chefcoach Christian Brand (43) brachten Johann Berger (4.), Calvin Brackelmann (7.) und Jason Rupp (18.) die Blau-Weißen auf die Siegerstraße. Nach dem Anschlusstor von Schwerins Patrick Genz (49.) vollendete Dennis Ladwig einen Konter zum Endstand.

„Wir wollten unbedingt gewinnen, haben unsere Chancen eiskalt genutzt. Nach der Pause haben wir uns etwas zurückgenommen, weil wir schon am Samstag wieder in der Liga gefordert sind“, sagte Kapitän Berger. Die Rostocker müssen morgen nach Frankfurt/Oder, wo sie zum Nachholspiel der Regionalliga Nordost antreten.

Auch die A-Jugend (24 Punkte in der Regionalliga) reist morgen zu den Brandenburgern (19). Vor dem wichtigen Spiel im Kampf um den Klassenerhalt tankte das Team von Paul Kuring am Mittwochabend beim 2:1 (2:0)-Erfolg über die Landeshauptstädter Selbstvertrauen. Die Tore für Hansa erzielten Peterson Appiah (12.) und Can Coskun (43.), Schwerin konnte nur verkürzen. „Wir hatten viele Chancen und hätten höher gewinnen müssen. Das Ergebnis ist knapper, als es der Spielverlauf vermuten lässt“, konstatierte Kuring.

Im Auftaktspiel der Finaltage setzten sich die D-Junioren des Drittligisten am Mittwochnachmittag ebenfalls gegen Schwerin durch. Die U 13 kam nach der Halbzeit (2:2) in Fahrt und siegte am Ende noch mit 7:2.

Von René Warning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Rostock