Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Torhüterschule in Bentwisch

Bentwisch Torhüterschule in Bentwisch

Hannover 96 kommt mit Trainerteam für junge Keeper / FSV-Jubiläum gefeiert

Voriger Artikel
Tour de France: Für Greipel steht viel auf dem Spiel
Nächster Artikel
Rasend schnell: Lia Flotow knackt 22 Jahre alten Öresundrekord

Bentwisch. Trainieren wie die Profis können morgen junge Fußball-Torhüter im Bentwischer Sportforum. Die Torwartschule von Zweitligist Hannover 96 macht im Rostocker Vorort halt. Das zweistündige Training beginnt um 16.00 Uhr.

 

OZ-Bild

Einer, der die Torwartsschule von Hannover 96 durchlief: U-19-Nationalkeeper Timo Königsmann

„Zum jetzigen Zeitpunkt sind 14 Kinder angemeldet. Es sind noch fünf bis sechs Plätze frei“, sagte Mario Turloff, Torwarttrainer beim FSV Bentwisch, gestern. Der 43-Jährige stellte den Kontakt zu den Niedersachsen her. „Ich war zu zwei Weiterbildungen in Hannover und habe dort Peter Rasch kennengelernt, der seine eigene Torwartschule hat. Nach einigen Gesprächen war ich von seiner Arbeitsweise beeindruckt und habe ihn nach Bentwisch eingeladen.“ Rasch sagte zu. Weltmeister Ron-Robert Zieler und Talent Timo Königsmann (U 19) sind Nationalkeeper, die der 51-Jährige bei Hannover 96 hervorgebracht hat. Nun kommt Rasch mit seinem Trainerteam nach Bentwisch und will dort ein abwechslungsreiches Programm anbieten. „Wir freuen uns auf einen tollen Nachmittag“, blickt Turloff voraus.

Bis heute Abend können Eltern ihre Kinder (6 bis 14 Jahre) noch anmelden. Die Teilnahme an der Torwartschule kostet 50,- Euro. Im Preis inbegriffen sind neben einem Erinnerungspokal auch eine komplette Trainingsausrüstung, eine Teilnehmerurkunde mit Foto und eine Trinkflasche.

Während die Nachwuchstorhüter morgen fleißig schwitzen werden, feierte der FSV Bentwisch am vergangenen Wochenende kräftig. Der Vorstadt-Klub zelebrierte sein 50-jähriges Vereinsjubiläum mit einem großen Fest. „Das war eine wahnsinnig tolle Veranstaltung. Das ganze Dorf war auf den Beinen“, berichtete Vereinsboss Michael Lau stolz.

Die große Feier, die den Charakter eines Dorffestes hatte, begann am Sonnabend mit einem Festumzug durch den Ort. Danach wurden im Bentwischer Sportforum vier Nachwuchsturniere (G- bis D-Junioren) gleichzeitig ausgetragen.

„Wir haben auch Wettbewerbe für Freizeitmannschaften durchgeführt. Jeder im Verein hat bei dem Ereignis großartig mitangepackt“, lobt Lau. „Am Abend hatten wir dann ein sehenswertes Feuerwerk und haben bis in die Morgenstunden getanzt und gefeiert.“

• Mehr zum FSV Bentwisch unter:

www.oz-sportbuzzer.de

Johannes Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wöpkendorf
André Künn (links, hier im Duell mit dem Triner Paul Tapeser) wird vorerst nicht mehr für die SG Wöpkendorf auflaufen.

Nach Platz sechs in der abgelaufenen Kreisoberliga-Saison übernimmt Thomas Buchholz als Trainer

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.