Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Verbandsliga: Rostocker FC bestes Rückrundenteam

Rostock Verbandsliga: Rostocker FC bestes Rückrundenteam

Traditionsklub sammelt im Jahr 2016 die meisten Punkte / Pastow stellt neuen Trainer vor

Voriger Artikel
Rathaus soll drittes Schwimmbad planen
Nächster Artikel
Wassersportler der Uni sammeln für neues Bootshaus

Paul Maletzke (r.) vom RFC war mit 19 Treffern der beste Torschütze aller drei Rostocker Verbandsligisten.

Quelle: Johannes Weber

Rostock. Seit knapp einer Woche befinden sich die Fußball-Verbandsligisten in der Sommerpause. Die OSTSEE-ZEITUNG blickt auf eine kräftezerrende Saison zurück. Die neue Spielzeit wird den Rostocker Teams nicht weniger abverlangen – im Gegenteil. Durch die Eingliederung des insolventen Oberliga-Absteigers 1. FC Neubrandenburg startet die höchste MV-Spielklasse statt wie zuvor mit 15 nun mit 17 Mannschaften.

OZ-Bild

Traditionsklub sammelt im Jahr 2016 die meisten Punkte / Pastow stellt neuen Trainer vor

Zur Bildergalerie

ROSTOCKER FC

Nach dem holprigen Saisonstart mit nur einem Sieg aus den ersten vier Partien, harmonierten die hochgehandelten Rostocker immer besser. Beweis: Die RFC (30 Punkte im Jahr 2016) war in der Rückrunde das beste Team, landete sogar vor den Spitzenteams Schwerin (29) und Torgelow (28). „Wir mussten mit Saisonbeginn ein neues Team formen und sowas braucht Zeit“, betont RFC-Trainer Jan Kistenmacher.

Mit dem Saisonverlauf und Tabellenrang vier ist der 42-Jährige zufrieden: „Dass wir die beste Mannschaft 2016 sind, zeigt, dass wir uns kontinuierlich gesteigert haben. Daran wollen wir anknüpfen.“

Der RFC will im kommenden Jahr ein Wörtchen um die Spitzenplätze mitreden.

Der Traditionsklub hat bereits fünf Neuzugänge fix gemacht. Darunter sorgen besonders die Personalien Felix Patzenhauer (SV Pastow) und Enrico Karg (FC Mecklenburg Schwerin) für Aufsehen.

FC FÖRDERKADER

Der Tabellenvierte der Vorsaison hat eine durchwachsene Saison hinter sich. „Mit der Endplatzierung (Rang neun, d. Red.) können wir nicht zufrieden sein. Die Tabelle ist für mich jedoch zweitrangig, die Mannschaft hat richtig gute Fortschritte gemacht“, lobt Förderkader-Trainer Stephan Malorny.

Der 57-Jährige blickt gerne auf die erfolgreichen Partien gegen Topteams wie Meister Mecklenburg Schwerin (3:3), Pampow (2:1) oder Torgelow (1:1) zurück. „Allerdings tun wir uns gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte schwer, die gegen uns oft sehr defensiv eingestellt sind“, sagt Malorny. Der Trainerfuchs wird mit dem Förderkader seinen Weg fortsetzen und weiter verstärkt auf junge talentierte Spieler setzen.

SV PASTOW

Die Rand-Rostocker durchlebten ein schwieriges Jahr. Dank des Beschlusses des Landesfußballverbandes, die neue Verbandsliga- Saison mit 17 Teams zu bestreiten, blieben die Pastower in der Klasse und treten auch in der neuen Saison in der sechsten Liga an. Der Tabellenvorletzte (91 Gegentore) war nach Schlusslicht Anklam (98) die Schießbude der Liga.

Nach achteinhalb Jahren als Trainer verabschiedete sich Andreas Seering am vergangenen Sonntag. Nur zwei Tage später präsentierte Pastow seinen Nachfolger. Heiner Bittorf (27), bisher Nachwuchstrainer im Verein, übernimmt zur neuen Saison. Auf den ehemaligen Mittelfeldspieler, der einst für den FSV Bentwisch und den Sievershäger SV in der Oberliga kickte, wartet viel Arbeit. „Wir werden eine junge Mannschaft ins Rennen schicken. Über Einsatz und Motivation wollen wir fehlende Erfahrung wettmachen“, kündigt Bittorf an.

Pastows Abteilungsleiter Gerald Worzfeld hat lobende Worte für den neuen Coach übrig:„Er ist ein ehrgeiziger Typ, der die Leute mitziehen kann.“

Personelle Veränderungen

Rostocker FC

Neuzugänge: Felix Patzenhauer (SV Pastow), Enrico Karg (FC Mecklenburg Schwerin), Vincent Siebert (FSV Dummerstorf), Eike Döscher (PSV Rostock), Johannes Richter (SV Traktor Pentz).

Abgänge: Robert Wullwage (beruflich nach Hamburg), Jesse-Ben Bochert (beruflich Berlin), Thomas Schmidt (Gnoiener SV), Stefan Haase, Björn Henning, Hannes Uecker (alle Ziel unbekannt).

FC Förderkader René Schneider

Neuzugänge: Paul Baaske, Christian Marten (beide SV Hafen Rostock U 19), Eric Lange (SV Pastow), Nick Pergande, Max Krötsching (eigene A-Jugend).

Abgänge: Philipp Berndt, Philipp Tautenhahn (beide Güstrower SC).

SV Pastow

Neuzugänge: noch keine.

Abgänge: Maik Bormann (familiäre Gründe), Sören Hickstein (FSV Kritzmow), Felix Patzenhauer (Rostocker FC), Willem Hapke (beruflich nach Bonn).

Johannes Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Rostock
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.