Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Verbandsliga: Rostocker FC wartet weiterhin auf ersten Sieg

Verbandsliga: Rostocker FC wartet weiterhin auf ersten Sieg

Rostock. Fußball-Verbandsligist Rostocker FC ist auch im zweiten Saisonspiel sieglos geblieben. Der FC Förderkader fuhr dagegen am Wochenende in Stralsund seinen ersten Dreier ein.

Rostock. Fußball-Verbandsligist Rostocker FC ist auch im zweiten Saisonspiel sieglos geblieben. Der FC Förderkader fuhr dagegen am Wochenende in Stralsund seinen ersten Dreier ein.

Der SV Pastow hatte spielfrei.

Rostocker FC – MSV Pampow 0:1 (0:0). Der Treffer von Dmytro Pylypchuk nach einer Standardsituation hat den Unterschied gemacht.

„Ein glücklicher Sieg für Pampow. Wir waren das bessere Team, hatten jedoch Pech im Abschluss“, konstatierte RFC-Trainer Jan Kistenmacher.

Doch die Gastgeber waren nur im ersten Durchgang spielbestimmend. Paul Maletzke (11.) und André Rokita (17.) hatten für Rostock die Führung auf dem Fuß.

Nach dem Seitenwechsel wendete sich das Blatt: Pampow kam mit mehr Entschlossenheit aus der Kabine und ging in Führung. Danach ließ der neue Tabellenzweite beste Konterchancen aus. Aber auch die Heim-Elf konnte trotz einiger Gelegenheiten nichts mehr am Ergebnis ändern.

Bitter für den RFC: Kapitän Felix Dojahn (55.) fasste sich nach einem Foul von MSV-Kicker Enrico Mario schmerzverzerrt ans Knie und musste verletzt ausgewechselt werden. Eine genaue Diagnose steht noch aus.

Rostocker FC: Heskamp – Mosch, Rosenkranz, Bockholt, Dojahn (55. Siegmund) – Rokita, Richter, Patzenhauer (66. Pett), Dos Santos – Maletzke, Karg.

Tor: 0:1 Pylypchuk (65.).

Schiedsrichter: Florian Lechner (Neuburg). Zuschauer: 185.

FC Pommern Stralsund – FC Förderkader René Schneider 0:3 (0:1). „Ein hochverdienter Sieg für uns, wir waren klar das bessere Team“, resümierte Förderkader-Trainer Stephan Malorny. Seine Mannschaft bestimmte über die gesamte Spielzeit die Partie. Ab der 67. Minute spielten die Rostocker in Überzahl. Der bereits verwarnte Stralsunder Patrick Zienkiewicz sah nach einem weiteren Foul im Strafraum an Max Krötsching die Gelb-Rote Karte. Den fälligen Elfmeter von Lars Rother parierte Pommern-Torhüter Marcel Nierstenhöfer.

Schon in der Vorwoche hatte Torsten Dahnke für den Förderkader einen Strafstoß verschossen. Die kurze Elfer-Krise der Marineblauen beendete Johannes Pagels in der Schlussphase. Er traf per Strafstoß

zum 3:0-Endstand.

Schon morgen (Anstoß: 18.00 Uhr) geht’s für den Förderkader weiter mit dem Auswärtsspiel beim Güstrower SC.

FC Förderkader: Mülling – Meier, Radanke (69. Selig), Rother, Jankowski – Pagels, Weder, Billep – Schröpfer (74. Körting), Tarra (22. Krötsching), Gottschalk.

Tore: 0:1 Rother (21.), 0:2 Billep (71.), 0:3 Pagels (86./Foulelfmeter).

Bes. Vork.: Lars Rother (68./Förderkader) verschießt Foulelfmeter. Gelb-Rot: Zienkiewicz (68./Stralsund) für wiederholtes Foul. Schiedsrichter: Thomas Gindler (Göhren-Lebbin). Zuschauer: 190.

Mehr zur Verbandsliga im Internet unter: oz-sportbuzzer.de

jw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Rückraumspieler Ben Meyer (l.) vom Ribnitzer HV freut sich auf das Vorbereitungsturnier mit starker Besetzung.

MV-Liga-Sieben des Handballvereins trifft auf U-19-Teams des THW Kiel, HSV Hamburg, VfL Bad Schwartau und HC Empor Rostock.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock