Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Verbandsliga: Rostocker Teams kassieren drei Niederlagen

Verbandsliga: Rostocker Teams kassieren drei Niederlagen

Rostock. Schwarzer Sonnabend für die drei Rostocker Fußball-Verbandsligisten: Sowohl der SV Pastow als auch der FC Förderkader und der Rostocker FC konnten ...

Rostock. Schwarzer Sonnabend für die drei Rostocker Fußball-Verbandsligisten: Sowohl der SV Pastow als auch der FC Förderkader und der Rostocker FC konnten am Wochenende keine Punkte in der höchsten Spielklasse des Landes sammeln. Es gab drei Niederlagen.

SV Pastow – Greifswalder FC 0:1 (0:1). Die Rand-Rostocker zeigten gegen den neuen Tabellenführer aus Greifswald (sechs Siege aus sechs Spielen) eine couragierte Leistung, rannten aber letztlich vergebens dem frühen Rückstand durch das Tor von Greifswalds Banaskiewicz hinterher. Die Überraschung gegen den Titelfavoriten blieb somit aus.

Durch die Niederlage verloren die Pastower einen Platz und belegen mit vier Punkten Rang vierzehn, gefolgt vom FC Pommern Stralsund, der den ersten Abstiegsplatz belegt.

SV Pastow: Zimmermann – Wegener (63. Majohr), Liedtke (51. Stroteich), Lindemann, Grahl – Afghanyar, Riechert (84. Rudlaff) – T. Weinkauf, Mansour, Papenthin – Knaack.

Tor: 0:1 Banaskiewicz (18.).

Schiedsrichter: Florian Bauer (Malchin). Zuschauer: 143.

FC Förderkader René Schneider – SG Aufbau Boizenburg 0:1 (0:0). Eine bittere Pille musste auch das Team von Förderkader-Cheftrainer Stephan Malorny gegen die Westmecklenburger schlucken. Dem Führungstreffer von Dominic Schnabl im Anschluss an einen Einwurf hatten die Rostocker nur wenig Zwingendes entgegenzusetzen.

„Der Matchplan von Boizenburg ist aufgegangen. Sie haben kompakt verteidigt. Wir konnten uns in der Offensive nicht entscheidend durchsetzen“, monierte Malorny. Der Förderkader bleibt mit sechs Punkten Tabellen-Achter.

FC Förderkader: Mülling – Meier, Körting, Winkler, Jankowski – Weder (68. Kalweit), Pagels – Selig, Billep, Schröpfer – Rother.

Tor: 0:1 Schnabl (62.).

Schiedsrichter: Frank Hübner (Güstrow). Zuschauer: 58.

Güstrower SC – Rostocker FC 4:1 (2:1): Jan Kistenmacher war nach der Pleite gegen starke Güstrower bedient. „Es fehlte an der Einstellung. Wir haben gut trainiert, aber auf dem Platz hat man das nicht gesehen. Wir haben mehr rumgemeckert als füreinander zu laufen. Das ist eine Charakterfrage“, echauffierte sich der RFC-Trainer. Es war bereits die dritte Niederlage im sechsten Spiel für den Traditionsklub.

Rostocker FC: Heskamp – Mosch (71. Richter), Rosenkranz, Bockholt, Siegmund – Pett, Patzenhauer (46. Botici), Karg, Dos Santos, Rokita – Maletzke.

Tore: 1:0 Mihajlovic, 1:1 Karg (30.), 2:1 Mihajlovic (37.), 3:1 Schuller (73.), 4:1 Plate (88.).

Schiedsrichter: Martin Kuhardt (Kritzmow). Zuschauer: 139.

rwa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Nr. Name (Nation)   Alter/Größe/Gew. Tor: 31   Tobias John (D)   33/172/74 ...

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock