Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Verbandsligist Pastow startet mit neuen Gesichtern in Vorbereitung

Rostock Verbandsligist Pastow startet mit neuen Gesichtern in Vorbereitung

Heiner Bittorf hatte in den vergangenen zwei Wochen viel zu tun. Der neue Trainer des Fußball- Verbandsligisten SV Pastow musste sich nach seinem Amtsantritt Ende ...

Voriger Artikel
Ostseeheilbad weiht Sportstätte offiziell ein
Nächster Artikel
Tour de France: Für Greipel steht viel auf dem Spiel

Hatte im Spiel gegen Irxleben einige Torchancen: Pastows Jan Rudlaff (l.), hier bei einem Schussversuch.

Quelle: Johannes Weber

Rostock. Heiner Bittorf hatte in den vergangenen zwei Wochen viel zu tun. Der neue Trainer des Fußball- Verbandsligisten SV Pastow musste sich nach seinem Amtsantritt Ende Juni ein völlig neues Team zusammenstellen. Zahlreiche Spieler haben die Rand-Rostocker verlassen. „Ich habe alles versucht, um neue Spieler vom SV Pastow zu überzeugen“, schildert Bittorf.

 

OZ-Bild

Mit Marcus Meuser (vom FSV Nordost Rostock), Oliver Riechert, Yama Afghanyar, Scott-Martin Dohse (alle Rostocker FC) und Justin Papenthin (Hafen Rostock U 19) waren am Sonnabend beim Blitzturnier (Spielzeit einmal 45 Minuten) auf dem eigenen Platz vier Neuzugänge dabei. Dass sich der Vorstadt-Klub noch am Anfang seiner Vorbereitung befindet, war in den Partien gegen Hafen (0:0) und den SV Irxleben (1:2) zu sehen.

Bei der Niederlage gegen die Gäste aus Sachsen-Anhalt erzielte Verteidiger Jan-Erik Weinkauf das zwischenzeitliche 1:1 per direkten Freistoß. „Wir haben erst am Donnerstag mit dem Training begonnen, müssen uns noch richtig kennenlernen“, sagt der 27-jährige Bittorf. „Es ist eine sehr junge Mannschaft, der man Zeit zur Entwicklung geben muss.“

Unterstützt wird Bittorf fortan von Co-Trainer Torsten Kussin, der schon Vorgänger Andreas Seering assistierte. „Torsten wird mir weiterhelfen, weil er den Großteil des Teams kennt“, meint Bittorf, für den die Ergebnisse in der Vorbereitung eine Nebenrolle spielen.

Ligakonkurrent Rostocker FC erkämpfte am Sonnabend im Testspiel beim MSV Neuruppin ein 2:2. Die Tore für die Hansestädter erzielten Can Kalkavan und Paul Maletzke.

• Mehr zu den Testspielen unter:

www.oz-sportbuzzer.de

Johannes Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Basketball: Weiterer Neuzugang für die Seawolves aus den USA

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.