Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Volleyballer peilen Zweitliga-Aufstieg an

Rostock Volleyballer peilen Zweitliga-Aufstieg an

Drittligist SV Warnemünde erfährt große Unterstützung von anderen Vereinen und hofft beim Doppelspieltag von Frauen und Männern am Sonnabend auf viele Fans in der Rostocker Ospa-Arena.

Voriger Artikel
Sie sehen Fußballspiele mit den Ohren
Nächster Artikel
Aufsteigerinnen sind gekommen, um zu bleiben

Die Volleyballer des SV Warnemünde wollen am Sonnabend jubeln. Sie bauen im Heimspiel gegen den VfL Pinneberg auf die Unterstützung vieler Fans.

Quelle: Ronny Susa

Rostock. Die Drittliga-Volleyballer des SV Warnemünde treffen am Sonnabend im entscheidenden Spiel um den Aufstieg in die 2. Bundesliga auf den VfL Pinneberg (Hamburg). Beide Seiten haben als einzige aus der Nordstaffel an der Vorlizenzierung teilgenommen und damit ihr Aufstiegsinteresse bekundet.

„Das Spiel wird der Höhepunkt meiner bisherigen Laufbahn“, betont Tobias Plewka (26), der erst vor wenigen Wochen aus der Regionalliga-Truppe des SVW in die erste Mannschaft aufgerückt ist. „Es dürfte wahnsinning spannend werden. Wir werden alles raushauen und wollen unbedingt gewinnen, um den Aufstieg klarzumachen“, verspricht der Rostocker. Los geht’s um 18.30 Uhr in der Ospa-Arena, in der rund 500 Zuschauer erwartet werden. Das wäre neuer Saisonrekord. Bereits um 15 Uhr empfangen die SVW-Frauen, den um den Klassenverbleib kämpfen, die VG WiWa Hamburg

Motivierende Grußbotschaften unter #teamsfürrostock

Plewka kümmert sich auch um den Internetauftritt der Warnemünder. „Für das wichtige Wochenende erreicht uns Unterstützung von überall aus Mecklenburg-Vorpommern“, freut sich der gebürtige Ribnitz-Damgartener. Unter dem facebook-Hashtag #teamsfürrostock posteten mehrere Vereine motivierende Videos mit Grußbotschaften, darunter die Bundesliga-Damen vom deutschen Rekordmeister SSC Palmberg Schwerin, die am Mittwochabend im Europapokal gefordert sind.

„Ich hoffe, die Ospa-Arena wird voll.“

Auch die Spieler von Eishockey-Oberligist Rostock Piranhas, deren Trommler am Sonnabend für ordentlich Lärm in der Halle sorgen wollen, die American Footballer der Rostock Griffins und die Basketballer der Rostock Seawolves drücken den Warnemünder Volleyballern die Daumen. Vereinschef André Jürgens vom EBC Rostock will in der Halle dabei sein. „Ich hoffe, die Ospa-Arena wird voll. Der SV Warnemünde kann einen historischen Schritt in Richtung 2. Bundesliga machen. Dabei unterstützen wir den Verein gerne“, meint Jürgens.

Empfohlen wird, die Eintrittskarten für den Doppelspieltag vorab online bei MVTicket zu erwerben. An der Abendkasse dürfte es am Sonnabend länger dauern.

Richtig antworten und Tickets gewinnen

Die OSTSEE-ZEITUNG verlost für den Doppelspieltag am 1. April gemeinsam mit der Ostseesparkasse 5x2 Vip-Karten (Logenplätze inklusive Getränke und Catering zwischen den Spielen). Interessierte müssen folgende Frage richtig beantworten: Wie heißt der Kapitän der SVW-Männer?

Die richtige Antwort senden Sie bitte per E-Mail bis Donnerstag (14 Uhr) an lokalsport.rostock@ostsee-zeitung.de. Die Gewinner werden am Freitag auf der Rostocker Lokalsportseite bekanntgegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitere Info zum Doppelspieltag des SV Warnemünde - und wer der Kapitän des Männerteams ist - lesen Sie am Mittwoch in der Printausgabe Ihrer OSTSEE-ZEITUNG.

Tommy Bastian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schwerin
"Sie spielen jedes Wochenende auf höchstem Niveau. Wir müssen dieses Niveau erreichen, wenn wir uns durchsetzen wollen“, sagt Felix Koslowski, Trainer des SSC.

Schweriner Volleyballerinnen peilen Sieg gegen Türkinnen und Finaleinzug an.

mehr
Mehr aus Sport Rostock
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.