Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
WSC-Talente begeistern in beeindruckender Springershow

Rostock WSC-Talente begeistern in beeindruckender Springershow

100 Sportler unterhalten die Zuschauer in der Neptunhalle / Verein mit Grünem Band geehrt

Voriger Artikel
Rostocker FC schlägt Platznachbar FC Förderkader
Nächster Artikel
Volleyballer erkämpfen Heimsieg

Der frühere Topspringer Maxim Jerjomin (l.), der seine Leistungssport-Karriere beendet hat, gibt WSC-Talent Jette Müller Hilfestellung bei einem Sprung ins Wasser. FOTOS (3): MARTEN VORWERK

Rostock. Die rund 400 Zuschauer in der Rostocker Neptunhalle waren begeistert. Sie haben am Sonnabend spektakuläre Salti und Schrauben zu sehen bekommen. 100 Aktive, Groß und Klein, vom Wasserspringerclub (WSC) Rostock zeigten bei der 17. Springershow des Traditionsclubs, der einst aus dem SC Empor Rostock hervorging, ihr ganzes Können. Sie erhielten dafür viel Applaus und lautstarke Anfeuerungen von den Tribünen.

OZ-Bild

100 Sportler unterhalten die Zuschauer in der Neptunhalle / Verein mit Grünem Band geehrt

Zur Bildergalerie

Bundesstützpunkttrainerin Monika Dietrich, die als Coach, TV-Moderatorin und Kampfrichterin bei mehreren Olympischen Spielen schon alles gesehen hat, führte das Publikum am Mikrofon eloquent durch die Veranstaltung. Sie war am Ende voll des Lobes. „Der Ablauf war toporganisiert, die Veranstaltung verlief sehr harmonisch. Wir freuen uns, dass wir den zahlreichen Zuschauern das Wasserspringen näherbringen konnten.“

Cheerleader des SV Dynamo Rostock und Tänzer des Volkstheaters Rostock leiteten das Event mit ihren sehenswerten Auftritten im Marmorsaal ein. Danach demonstrierten die Salti- und Schraubenkünstler des WSC auf dem Trampolin erstmals eindrucksvoll ihre Power und Akrobatik.

Bevor es zur Hauptveranstaltung in die große Schwimmhalle ging, wurde der WSC Rostock für seine herausragende Talentförderung vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und der Commerzbank mit dem Grünen Band ausgezeichnet. Die Ehrung ist mit einer Prämie von 5000 Euro dotiert. Das Geld soll in die Jugendarbeit investiert werden.

Rostocks Klubchef Andreas Kriehn sagte: „Wir bedanken uns bei der Stadt für die Schwimmhalle, die uns tolle Möglichkeiten bietet. Unsere Trainer leisten überragende Arbeit. Ich bin stolz auf die Nachwuchsarbeit in unserem Verein.“ Kann er auch sein. Aktuell nehmen mit Saskia Oettinghaus und Leonard Bastian zwei deutsche Toptalente des WSC an der Junioren-WM in Russland teil.

Der Rostocker Bürgerschaftspräsident Wolfgang Nitzsche lobte in seiner Rede, wie viele junge Menschen der WSC an den Wassersport heranführt.

Nach der Preisverleihung begann das Programm in der Schwimmhalle. Die Sportler zeigen dort verschiedene Facetten aus dem Trainings- und Wettkampfbetrieb. WSC-Trainer Peter Gildemeister erklärt: „Wir wollen den Zuschauern Einblicke in unser Training geben und zeigen, wie wir unsere Sportler auf die Wettbewerbe vorbereiten.“

Die Kleinsten hüpfen im sogenannten Kettenspringen nacheinander vom Beckenrand ins Wasser. Die erfahreneren Aktiven zeigen in Einzel-, Synchron- und Gruppensprüngen ihr Können. Aus einem, drei, fünf und zehn Metern Höhe präsentierten sie beeindruckende Salti und Schrauben von den Brettern und Türmen.

„Die Veranstaltung war ein voller Erfolg. Wir haben tolles Feedback von den Zuschauern erhalten“, freute sich Monika Dietrich und fügte mit Blick auf das nächste Jahr hinzu: „Nach drei Jahren Pause müssen wir die Springershow erst wieder richtig etablieren. Wir hoffen, dass im nächsten Jahr noch mehr Zuschauer den Weg in die Neptunhalle finden werden.“ Im November 2017 soll die nächste Show der Wasserspringer steigen.

Zum Abschluss des Events wurde mit dem freien Schwimmen noch mal Spaß für alle geboten.

Marten Vorwerk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Die Aufregung bei Saskia Oettinghaus und Leonard Bastian wird größer. Die beiden Talente vom Wasserspringerclub Rostock fliegen heute mit der Nachwuchsnationalmannschaft ...

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.