Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Warnemünder schöpfen neue Hoffnung

Rostock Warnemünder schöpfen neue Hoffnung

HSG-Elf feiert beim 3:2 in Papendorf den zweiten Sieg hintereinander in der Fußball-Landesklasse

Rostock. Die Landesklasse-Fußballer der HSG Warnemünde können wieder größere Hoffnung auf den Ligaverbleib hegen. Das Team des Trainerduos Maik Bischof und Jörg Burgstaller feierte am Sonntag den zweiten Sieg in Folge. Nach dem 1:0 vor einer Woche gegen Bentwisch legten die Kicker aus dem Ostseebad nach, gewannen bei der SG Warnow Papendorf nach starker erster Halbzeit mit 3:2 (3:0).

 

OZ-Bild

Theo Schumacher (l.) zieht ab. Der Hafen-Spieler erzielte gegen Einheit Tessin zwei Tore.

Quelle: Foto: Johannes Weber

„Wir haben im ersten Abschnit unsere Chancen sehr gut genutzt. Nach dem Seitenwechsel wurde es noch mal eng, da wir eine mögliche Vorentscheidung verpasst haben“, meinte Bischof.

Die Gäste gingen durch Reno Kolrep im Anschluss an einen Eckstoß früh in Führung. Danach überließen sie den Hausherren das Zepter, setzten durch ihre Konter aber gefährliche Nadelstiche. Kurz vor der Pause erhöhten Martin Bernitt und Hans-Henning Schult per Doppelschlag auf 3:0. Auf der Gegenseite verhinderte HSG-Torwart Steve Holzhausen mit zwei starken Paraden das 1:3. Zunächst parierte er einen Freistoß von Steve Weigle und wenig später einen von Maik Peters geschossenen Foulelfmeter.

Nach dem Seitenwechsel rannten die Papendorfer an, die Warnemünder verteidigten tief in der eigenen Hälfte und ließen fast nur bei Standardsituationen torgefährliche Szenen zu. Der aufgerückte Warnow-Verteidiger Steffen Seering traf per Kopfball nach einem Freistoß zum 1:3. Kurz darauf vergab HSG-Stürmer Bernitt die Entscheidung, traf auf der anderen Seite allein vorm Tor nur die Latte.

Deshalb musste sein Team in der Schlussphase bangen, nachdem erneut Seering zum 2:3 getroffen hatte. Aber die Gäste retteten den knappen Vorsprung über die Zeit.

SG Warnow Papendorf: Prawitz – Lüdtke (85. Deiß), S. Seering, Neumann, Prompe (47. Dunsky) – Osterloh, Engels, Rose, Steinert (68. Schur)– Weigle, Peters.

HSG Warnemünde: Holzhausen – Heinz (85. Lehzen), Zootzky, Haftstein, Pontus – Deichmann, Richert – Fischer (90.+1 Holm), Schult, Kolrep – Bernitt.

Tore: 0:1 Kolrep (4.), 0:2 Bernitt (40.), 0:3 Schult (43.), 1:3, 2:3 St. Seering (53., 90.+3). Schiedsrichter: Johannes Wagner (Rostock). Zuschauer: 50.

Unterdessen bleibt der SV Hafen Rostock als einziges Team in der Rückrunde unbesiegt. Die Elf des Spielertrainer-Gespanns Martin Thom und Erik Holtz trennte sich allerdings trotz einer 2:0-Pausenführung vom TSV Einheit Tessin nur 2:2 (2:0).

Weiterhin spielten: FSV Bentwisch – BSG Marlow 6:0, FSV Kritzmow – Rostocker FC II 4:0, LSG Elmenhorst – SV Barth 1:3, FSV Dummerstorf – SV Rövershagen 1:1, FC Förderkader René Schneider II – PSV Rostock 1:2.

Mehr zur Landesklasse IV unter:

ww.oz-sportbuzzer.de

red

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Gegen den FC Förderkader führt der GFC nach 14 Minuten mit 3:0. Am Ende der Partie steht es 5:2.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock