Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Sprayer nach Tat erwischt

Lütten Klein Sprayer nach Tat erwischt

. Ein 24-jähriger Rostocker, der in der Nacht von Donnerstag zu Freitag mehrere Graffiti gesprüht haben soll, wurde kurz nach der Tat von der Polizei gestellt.

Lütten Klein. . Ein 24-jähriger Rostocker, der in der Nacht von Donnerstag zu Freitag mehrere Graffiti gesprüht haben soll, wurde kurz nach der Tat von der Polizei gestellt.

Beamten des Polizeireviers Lichtenhagen war in der Nacht in der Trelleborger Straße ein junger Mann aufgefallen, den sie kurz darauf ansprachen. Sofort räumte der Rostocker ungefragt ein, soeben ein in unmittelbarer Nähe befindliches Firmengebäude mit Graffiti versehen zu haben und übergab den Beamten zwei Farbspraydosen sowie einen Fasermalstift.

Eine Überprüfung des Gebäudes ergab, dass über die gesamte Hausbreite ein Schriftzug frisch aufgetragen wurde.

Als die Wohnanschrift des Tatverdächtigen aufgesucht wurde, konnten im Hausflur weitere Graffiti festgestellt werden. Auch diese, so räumte der Sprayer ein, stammten von ihm.

Im weiteren Verlauf der Nacht wurden durch einen Wachmann und durch Polizeibeamte auf dem Boulevard in Lütten Klein an drei Objekten ebenfalls großflächige, frische Schmierereien festgestellt.

Da sowohl der Inhalt der Schriftzüge als auch deren Farbtöne große Ähnlichkeiten mit den anderen Graffiti und den sichergestellten Spraydosen aufweisen, ermittelt die Rostocker Kriminalpolizei nun in fünf Fällen gegen den Tatverdächtigen wegen Sachbeschädigung.

Knapp 750 Anzeigen wegen Graffiti hat die Rostocker Polizei im vergangenen Jahr registriert. Aufgeklärt wird laut Kriminalstatistik nur etwa jeder zehnte Fall.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Francis Rossi über den späten neuen Sound von Status Quo und den Bandausstieg von Rick Parfitt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Wettermann Kreibohm zu Gast bei OZ-Fotobuch-Premiere

Das Buch „Bildschöne Heimat“ zeigt die besten Landschaftsfotos unserer Leser. Am Donnerstag wird es im Rostocker OZ-Medienhaus vorgestellt.