Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Stadt, Land, Warnow: Party-Stimmung zum Sail-Start

Stadthafen Stadt, Land, Warnow: Party-Stimmung zum Sail-Start

Ministerpräsident und Oberbürgermeister eröffnen 26. Hanse Sail / Gefeiert wird schon am ersten Tag beim Konzert von Stefanie Heinzmann und einer Ausfahrt auf der „Koi“

Stadthafen. Vier Glockenschläge haben gestern für Jubel gesorgt. Denn mit diesem Signal wurde zum 26. Mail die Hanse Sail eingeläutet. Eröffnet wurde das maritime Volksfest gemeinsam von Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) und Oberbürgermeister Roland Methling (UFR).

„Die Hanse Sail zieht 180 Schiffe und so viele Besucher von nah und fern an“, sagt Sellering, der sich als stolzen Schirmherr bezeichnet. Elf Nationen sind hier zu Gast. Darunter zwei Schiffe der japanischen Marine. Oberst Kazuhiro Kuwahara, Verteidigungsattaché der japanischen Botschaft, konnte nach dem Fassbieranstich sein erstes deutsches Bier kosten. Auch Marzena Szczypulkowska-Horváth stößt auf das Volksfest an. Sie vertritt die Republik Polen – das Partnerland der diesjährigen Sail.

Für Methling spielt gerade der Stadthafen als Standort eine große Rolle. „Hier treffen sich Zukunft und Geschichte. Wir wollen, dass sich Rostock weiter entwickelt.“ Möglich sei dies zum Beispiel durch einen Neubau des Theaters oder des archäologischen Landesmuseums. „Uns fällt bestimmt etwas ein“, sagt er schmunzelnd mit Blick auf Sellering. „Ich werde nicht sofort zusagen“, antwortet dieser. Aber bisher hätten Stadt und Land gut zusammengearbeitet und das solle sich vorerst auch nicht ändern.

Am Abend sorgt das Konzert von Sängerin Stefanie Heinzmann für gute Stimmung. 2007 wurde sie in einer Casting-Show von Moderator Stefan Raab entdeckt. Heinzmann landete kurz darauf mit „My man is a mean man“ einen Hit. Schon vor dem Konzertstart hatten vier Fans die Möglichkeit, die Sängern zu treffen. In Kooperation mit N-JOY hatte die OZ ein Backstagetreffen verlost. Gewonnen haben Sarah Isenberg, die ihre Freundin Sandra Klare mitgenommen hatte und Gabriele Sievers, die ihren Mann Jürgen mit hinter die Bühne nahm. „Mit dem Norden kann man mich grundsätzlich immer locken“, verrät Heinzmann. Die Sail biete eine außergewöhnliche Kulisse: „Wenn ich auf der Bühne stehe und im Hintergrund die Schiffe sehen kann, dann ist das für mich als Schweizer Bergmädchen etwas ganz besonderes.“ Etwa 6000 Besucher ließen sich ihr Konzert nicht entgehen.

Ausgelassenheit auch an Bord des Partyschiffs „Koi“. Vier Stunden lang feierten rund 400 Besucher auf den Decks des Schiffes die Eröffnung der Sail. Darunter 40 OZ-Leser, die die Disco-Ausfahrt auf die Ostsee vor Warnemünde gewonnen hatten. Trotz des kühlen Abendwindes ließen sich die „Partyschwimmer“ nicht davon abhalten, unter freiem Himmel zu tanzen – nach Musik, die der britische Diskjockey (DJ) Richard Judge und der deutsche DJ Phil Fuldner auflegten. „Das ist der Hammer, Meer, Musik und Tanzen – mehr geht nicht“, sagt Viktoria Schulz. Die Rostockerin ist begeistert: „So einen Ausblick hat man in einer normalen Disco nicht“, sagt sie.

Johanna Hegermann und Kerstin Schröder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Neue Kita eröffnet am Kindertag

Rostocker Institut Lernen und Leben feiert Richtfest für Neubau in Neubukow