Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Stadt erhält Kreisel am Bahnhof als Geschenk

Stadtmitte Stadt erhält Kreisel am Bahnhof als Geschenk

Zehn Rostocker Firmen haben 2014 innerhalb des Projekts „Einsatz in vier Hecken“ mit Unterstützung der OSTSEE-ZEITUNG den Kreisel am Bahnhof neu gestaltet.

Stadtmitte. Zehn Rostocker Firmen haben 2014 innerhalb des Projekts „Einsatz in vier Hecken“ mit Unterstützung der OSTSEE-ZEITUNG den Kreisel am Bahnhof neu gestaltet.

Zuvor durften die OZ-Leser aus drei Varianten aussuchen. Jetzt läuft das Projekt aus und der Kreisel geht als Geschenk an die Stadt.

Zwischen der Hansestadt Rostock und dem Aktionsbündnis wurde seinerzeit eine Vereinbarung geschlossen. Aus dieser geht hervor, dass alle mit der Umgestaltung und Unterhaltspflege verbundenen Kosten von „Einsatz in vier Hecken“ getragen werden. Zur gärtnerischen Umgestaltung des Bahnhofskreisels gehörten die Planung inclusive Bauüberwachung, die Herstellung von Rasen- und Pflasterflächen, die Lieferung und Pflanzung von Bäumen, Rosen, Stauden und Blumenzwiebeln, Lieferung und Einbau einer Beregnungsanlage sowie dreijährige Unterhaltungspflege der Anlage. Das Projekt endet in diesem Jahr und die Anlage soll an die Hansestadt Rostock übergeben werden. Der Gesamtwert der gärtnerischen Umgestaltung beträgt laut Stadt 111000 Euro. Die Bürgerschaft muss nun zustimmen, damit Rostock das Geschenk annehmen darf. Geld für die weitere Pflege des Kreisels ist eingeplant.

tn

Voriger Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Marie le Claire, Kaufmännischer Vorstand der Unimedizin Greifswald, im Foyer des Haupthauses am Campus Beitzplatz. Die 35-Jährige kam vor knapp zwei Jahren nach Greifswald, hat für ihren Sparkurs die volle Rückendeckung der Landesregierung.

Warum es beim Sanierungsprozess am Uniklinikum Greifswald gerade nicht um Stelleneinsparungen geht und wie die schwarze Null bis 2019 erreicht werden soll, sagt Marie le Clarie (35), kaufmännischer Vorstand, im Interview mit der OZ.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Doberaner Handballer feiern den ersten Auswärtserfolg

Johannes Spitzner trifft beim 29:27-Erfolg in Brandenburg zehnmal / Torhüter Sebastian Prothmann gibt sein Comeback