Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Stadt lässt Petritor-Idee aufleben

Stadtmitte Stadt lässt Petritor-Idee aufleben

Architekten zeigen ihre Entwürfe im Rathaussaal

Stadtmitte. Das Ergebnis des Planungswettbewerbes „Stadteingang Slüterstraße“ wird am Mittwoch um 9.30 Uhr öffentlich in der Rathaushalle vorgestellt.

Präsentiert werden dann neben dem Wettbewerbssieger alle weiteren eingereichten 62 Arbeiten. Oberbürgermeister Roland Methling, Vertreter des Preisgerichts, des Eigenbetriebes Kommunale Objektbewirtschaftung (KOE) und des städtischen Sanierungsträgers Rostocker Gesellschaft für Stadterneuerung (RGS) stehen allen interessierten Rostockern für Erläuterungen und Fragen zur Verfügung.

Die Wettbewerbsbeiträge sind bis zum 3. Mai in der Rathaushalle zu sehen. Wer an der Veranstaltung am 19. April nicht teilnehmen kann, ist zur öffentlichen Sitzung des Ortsbeirats Mitte am selben Tag ab 19 Uhr eingeladen.

Dort stehen ebenfalls Vertreter der RGS und des KOE für Informationen zur Verfügung. Für den Lückenschluss im historischen Altstadtkern im Bereich des ehemaligen Petritores suchte die Hansestadt Rostock nach einer städtebaulichen und architektonischen Lösung. Im Auftrag der Hansestadt lobte der städtische Sanierungsträger RGS einen Realisierungswettbewerb für eine Wiederbebauung der historischen Grundstücke aus. Architekten aus ganz Deutschland waren aufgerufen, realisierbare Entwürfe für ein Wohn- und Geschäftshaus vorzulegen. Die Wettbewerbssieger ermittelte ein Preisgericht, das neben Fachleuten für Architektur und Stadtplanung auch mit Vertretern des Vereins für Rostocker Geschichte, des Ortsbeirates Mitte und der Rostocker Bürgerschaft besetzt war.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Mehr als 1000 Besucher wollten sich auch das 5. Schau-Oldtimer-Pflügen auf einem Acker in der Nähe von Meierstorf bei Plüschow nicht entgehen lassen. Mehr als 50 Teilnehmer fanden auch in diesem Jahr wieder den Weg hierher. „Ich denke, die große Nachfrage kommt daher, weil bei uns jeder pflügen und grubbern kann wie er will. Es gibt keine Sieger, sondern nur Spaß an der Freud’“, erklärte Ulf Nienkarken, Vorsitzender des Dorfclubs Plüschow, der diese Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Gemeinde und der Feuerwehr seit fünf Jahren auf die Beine stellt. „Der Erfolg gibt uns Recht. Wir hätten nie gedacht, dass hier mal so viel los sein wird“, sagte Nienkarken.

Torge Brede aus Grevesmühlen über seinen Job zwischen Stall und Acker

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Familientreff“ der Baseballer: Bucaneros werden Zweiter

Rostocker veranstalten mit Jolly Roger Cup größtes Turnier in MV