Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Stadt rüstet Anlagen für Beregnung um

Stadtmitte Stadt rüstet Anlagen für Beregnung um

Nach 31 „Dienstjahren“ wird die schwimmende Fontäne im Schwanenteich komplett erneuert.

Stadtmitte. Nach 31 „Dienstjahren“ wird die schwimmende Fontäne im Schwanenteich komplett erneuert. 45000 Euro investiert die Stadt in das Projekt, wie Stefan Neubauer, Leiter des Amtes für Stadtgrün und Naturschutz, informiert. Die Wassertechnik Rostock GmbH übernimmt den Neubau der Anlage, die zu Saisonbeginn wieder in Betrieb genommen wird. „Das Wasserbild bleibt so, wie es die Rostocker kennen“, erklärt Neubauer.

Modernisiert werden zudem vier Beregnungsanlagen in der Stadt. „An der Jacobikirche, am Universitätsplatz, am Alten Strom und an der Seepromenade in Warnemünde“, zählt Neubauer auf. Da die unterirdischen Anlagen aus öffentlichem Trinkwasser gespeist würden, sei es seit kurzem vorgeschrieben, eine Sicherheitstrennstation einzubauen, um einen eventuell keimbelasteten Rückstau ins Trinkwasser zu verhindern. „Wir rüsten die Systeme nun in der gegebenen Frist schrittweise um“, erklärt Neubauer.

70000 Euro kostet die Maßnahme für die ersten vier von zehn Anlagen in der Stadt. Die Beregnungsanlage an der Fischerbastion sei schon mit der Station ausgestattet. Auch am Kirchenplatz in Warnemünde werde die Sicherung gleich mit eingebaut.

 



dk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Plötzlich wurde mir schwarz vor Augen“

Großeinsatz in Kühlungsborn: Jugendliche liegt nach Schwäche- anfall bewusstlos im Stadtwald. GPS-Signal sendet Aufenthaltsort.