Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Stadthalle soll Parkplatz für Discounter abgeben

Rostock-Südstadt Stadthalle soll Parkplatz für Discounter abgeben

Für die Rostocker Veranstaltungshalle fehlen schon jetzt Stellplätze. Nur ein Parkhaus auf der Nordseite könnte das Problem lösen. Pläne für die Vergrößerung der Halle wurden vorgestellt.

Voriger Artikel
Gutachten: Zu wenige Freiwillige in der Feuerwehr
Nächster Artikel
Polizei überführt Taschenräuber

So soll die Stadthalle nach der Erweiterung mit einem Vorbau aussehen, im April 2018 soll sie fertig sein.

Quelle: Inros Lacknar/archlab

Rostock-Südstadt. Die Rostocker Stadthalle soll einen Teil ihres Parkplatzes abgeben, damit dort ein Discounter und ein Wohnhaus gebaut werden können. Diese Pläne aus dem Rathaus nennt Geschäftsführerin Petra Burmeister „bedenklich“. Schon jetzt fehlen Stellplätze für Besucher. Bis zu 200 könnten verlorengehen.

Das Probleme könnte sich weiter verschärfen: Im kommenden Frühjahr soll die Arena einen Anbau auf der Nordseite einen Anbau bekommen, so dass sich die Besucherkapazität auf bis zu 6000 erhöht. Rund 16,6 Millionen Euro werden investiert. Das Problem mit den Parkflächen lässt sich erst dann lösen, wenn auf der Nordseite neben dem Bahnhof ein neues Parkhaus steht. Damit rechnet Petra Burmeister aber nicht vor 2020.

Thomas Niebuhr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald/Potsdam

Danijar Hafner entwickelt mit Kommilitonen einen Algorithmus zur Optimierung des Suchverkehrs in Berlin

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Die Tafel: „Ohne Transporter geht hier nichts!“

Die OZ hat einen Tag lang die Fahrer der Rostocker Tafel begleitet