Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Stadthalle startet in die Show-Saison

Stadthalle startet in die Show-Saison

Frank Schöbel mit neuem Weihnachtsprogramm / Otto in der Hansemesse / Schärfere Sicherheitskontrollen

Voriger Artikel
Hansestädter entscheiden über Jubiläums-Logo
Nächster Artikel
Unbekannte demolieren Autos und zünden Mülltonnen an

Frank Schöbel schreibt Autogramme: Stadthallen-Chefin Petra Burmeister hat die Platten ihrer Mitarbeiter mitgebracht.

Stadtmitte Frank Schöbel in Plauderlaune – so haben ihn gestern die Gäste des Stadthallen-Frühstücks im Hotel Radisson Blu erlebt. Der Schlagersänger hatte sich an seinem ersten Urlaubstag an der Ostsee Zeit genommen, um kurz Reklame für sein neues Weihnachtsprogramm zu machen. Nachdem seine frühere Partnerin Aurora Lacasa im Vorjahr verkündet hatte, zum letzten Mal mit dem Kultprogramm „Weihnachten in Familie“ aufzutreten, macht Schöbel weiter. „Wir nennen es jetzt , Fröhliche Weihnachten in Familie ’, denn meine Tochter Dominique wird dabei sein, so dass der Name Lacasa weiter im Programm ist.“ Außerdem ist am 16. Dezember in Rostock der Kabarettist und Schauspieler Uwe Steimle dabei. „Er wird ’ne echte Dresdner Christstolle mitbringen und was aus seinem Programm ,Hören Sie es riechen?’ machen. Ein bisschen politisch wird es auch, darauf habe ich bestanden“, sagt Schöbel. Außerdem will er sich wieder auf die Suche nach regionalen Nachwuchsmusikern begeben. „Geige, Trompete, Klavier oder Gesang – wir wollen an jedem Tour-Ort Kinder aus der Region auf der Bühne haben, die mit uns Musik machen“, sagt Schöbel.

 

OZ-Bild

Die Band Annenmaykantereit und Sänger Henning May (l.) kommen am 19. Februar, Wolfgang Niedecken (r.) und seine Band Bap am 15. Dezember in die Rostocker Stadthalle. Blödelbarde Otto (M.) gastiert am 27. April in der Hansemesse.

Quelle: Fotos: Ove Arscholl (3), Tina Niedecken
OZ-Bild
OZ-Bild

Frank Schöbel schreibt Autogramme: Stadthallen-Chefin Petra Burmeister hat die Platten ihrer Mitarbeiter mitgebracht.

Quelle:
OZ-Bild

Die Band Annenmaykantereit und Sänger Henning May (l.) kommen am 19. Februar, Wolfgang Niedecken (r.) und seine Band Bap am 15. Dezember in die Rostocker Stadthalle. Blödelbarde Otto (M.) gastiert am 27. April in der Hansemesse.

Quelle: Fotos: Ove Arscholl (3), Tina Niedecken
OZ-Bild

Frank Schöbel schreibt Autogramme: Stadthallen-Chefin Petra Burmeister hat die Platten ihrer Mitarbeiter mitgebracht.

Quelle:
OZ-Bild

Der Rostocker Veranstalter Roland Patzki arbeitet mit seiner Agentur „Goliath“ bereits seit mehr als 20 Jahren mit Schöbel zusammen. „Eigentlich hatten wir ein Programm mit Frank Schöbel, Achim Mentzel und Lippi angedacht, bei dem alle drei aus dem Nähkästchen plaudern.“ Die Idee sei aber mit Mentzels Tod verworfen worden. Momentan stehe Patzki in Verhandlungen mit den ungarischen Rock-Titanen von Omega. „Die feiern ihr 55-jähriges Bestehen und wenn alles gut geht, holen wir sie am 20. Mai 2017 nach Rostock“, sagt er. Spontan bietet Frank Schöbel an – falls gewünscht –, sich auch Zeit zu nehmen. Schließlich hat er einst den Omega-Hit „Gyöngyhajú lány“ mit dem deutschen Text „Schreib es mir in den Sand“ gesungen.

Aber bis dahin ist der Veranstaltungskalender der Rostocker Messe- und Stadthallengesellschaft bereits prall gefüllt. Am 8. September beginnt mit dem Schlagerduo Fantasy die neue Konzertsaison. Am 10. September findet die inzwischen 30. Ü30-Party statt. Schiller gastiert am 28. September mit einer „atemberaubenden Reise durch Licht und Klang“, und Mario Barth belustigt sein Publikum gleich an zwei Tagen: 30. September und 1. Oktober. Sängerin Della Miles hat einst in den Bands von Westernhagen und Whitney Houston gesungen und tritt am 1. Oktober mit einem Soloprogramm auf der Clubbühne auf. Wolfgang Niedeckens Bap gastiert am 15. Dezember. Ganz neu im Vorverkauf sind die Konzerte mit K.I.Z. (22. Januar), Annenmaykantereit (19. Februar), den Broilers (18. März), die Musicals „ Falco “ (8.

Februar) und „ Massachusetts “ (19. März) sowie die Show „ Amazing Shadows “ (englisch: Beeindruckende Schatten), die in den USA bereits 30 Millionen Zuschauer gesehen haben. Komiker Otto Waalkes gehört zu den ersten, die im Sommer 2017 während des Stadthallen-Umbaus in der Hansemesse auftreten (27. April).

Veranstalter, wie Semmel-Concerts, weisen auf verschärfte Sicherheitskontrollen hin: Man müsse sich „auf konsequente Einlasskontrollen einstellen, die zu Wartezeiten führen können. Alle Besucher sind aufgerufen, die Veranstaltungsstätten frühzeitig aufzusuchen“, heißt es. Rucksäcke, große Handtaschen und technische Geräte seien verboten. Auch Burghard Zahlmann vom gleichnamigen Berliner Konzertbüro bestätigt: „Wir gucken in alle Taschen rein. Wer mit möglichst kleinen oder ohne Taschen kommt, erleichtert allen die Arbeit.“ Ihm ist aber, wie auch seinem Rostocker Kollegen Roland Patzki, ebenso wichtig, dass die Sicherheitskontrollen dem Charakter der Veranstaltung angepasst sind. „Natürlich gelten bei Rockkonzerten andere Maßstäbe als bei Bibi Blocksberg“, so Patzki. Jeder Veranstalter mache sich jedoch intensive Gedanken über die Sicherheit von Künstlern und Gästen.

Tickets bei der OZ

Die Rostocker Stadthalle schließt vom 1. April bis zum 30. September 2017 wegen eines geplanten

Umbaus. Danach sollen bis zu 6600 Besucher im großen Saal Platz finden.

In der Bauphase können Veranstalter auf die Hansemesse in Schmarl

ausweichen.

Tickets und Informationen zu allen Veranstaltungen in der Stadthalle

und in der Hansemesse gibt es im

Service-Center der OSTSEE-ZEITUNG, Richard-Wagner Straße 1a in 18055 Rostock, online auf shop.ostsee-

zeitung.de oder unter

☎ 0381 / 38 30 30 19.

Ove Arscholl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bansin

Bansin erlebt das vierte Puppenspielfest : Böswetter trifft Rumpelstil-Mambuso zum Familienwochenstart

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
So lief die Räumung des besetzten Hauses „Betty“

Die Polizei räumte am Donnerstag das ehemalige Elisabeth-Heim in Rostock. Erst Nachmittags konnte der letzte Hausbesetzer hinausbegleitet werden. Er hatte seine Hand einbetoniert. Das Haus wird nun durchgehend gesichert.