Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Standorte für Wohnprojekte suchen

Stadtmitte Standorte für Wohnprojekte suchen

Nachdem die Bürgerschaft ein alternatives Wohnprojekt im ehemaligen Stadtteilzentrum Toitenwinkel abgelehnt hat, sollen nun alternative Standorte gesucht werden.

Stadtmitte. Nachdem die Bürgerschaft ein alternatives Wohnprojekt im ehemaligen Stadtteilzentrum Toitenwinkel abgelehnt hat, sollen nun alternative Standorte gesucht werden. Mit dem entsprechenden Antrag geht der Ausschuss für Stadtentwicklung in die Bürgerschaft. Damit soll verhindert werden, dass infrage kommende Objekte abgerissen oder verkauft werden. Ein Verzicht auf eine Ausschreibung ist bei besonderem Interesse eines Trägervereins möglich.

Der Verein Soziale Bildung wollte das Gebäude „Zum Lebensbaum 16“ für soziale Zwecke und fürs Wohnen nutzen. Die Stadtvertreter entschieden sich jedoch für den Abriss und den Verkauf des Grundstücks.

Bis September 2017 soll Oberbürgermeister Roland Methling (UFR) nun einen Alternativstandort für dieses oder ein ähnliches Projekt finden, heißt es in dem Antrag aus dem Ausschuss. Und weiter: „Sind geeignete Objekte gefunden, sind sie städtebaulich für alternatives Wohnen zu sichern. Für die Standorte sind Projektträger zu gewinnen, oder die Objekte sind für alternative Wohnprojekte auszuschreiben.“ Im Februar soll es einen ersten Zwischenbericht geben.

tn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Im Podium nahmen am Dienstagabend folgende Kandidaten für die kommende Landtagswahl MV Platz (v.l.): Nikolaus Kramer (AfD), Egbert Liskow (CDU), Christian Pegel (SPD), Mignon Schwenke (Die Linke), Ulrike Berger (Grüne) und David Wulff (FDP). Ins Rathaus hatte der Greifswalder Frauenbeirat eingeladen.

Greifswalder Frauenbeirat veranstaltet Podiumsdiskussion mit Landtagskandidaten / 40 Interessenten kamen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Neue Kita eröffnet am Kindertag

Rostocker Institut Lernen und Leben feiert Richtfest für Neubau in Neubukow