Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Staplerfahrer kürten ihre Besten

Gehlsdorf Staplerfahrer kürten ihre Besten

Landessieger wurde Steven Klinger aus Stralsund

Gehlsdorf. Hochkonzentriert und auf den Millimeter genau wurde sortiert, manövriert, rangiert und vor allem gestapelt. Zum 17. Mal veranstaltete die FSN Ferdinand Schultz Nachfolger Fördertechnik GmbH die Regionalmeisterschaft im Staplerfahren für Nord-Mecklenburg-Vorpommern – eine von 25 Vorausscheidungen für die Deutschen Meisterschaften in dieser Disziplin.

 

OZ-Bild

Steven Klinger ist Regionalmeister im Staplerfahren.

Quelle: Foto: Veranstalter

Bester von insgesamt drei Teilnehmerinnen und 52 Teilnehmern und damit neuer Regionalmeister wurde Steven Klinger aus Stralsund von der Getränke Nordmann GmbH. Platz zwei sicherte sich Axel Baars aus Dummerstorf (Hanseatische Brauerei Rostock), Rang drei erreichte Baars Kollege und Vorjahressieger Martin Schröder aus Laage. Steven Klinger darf sich ab sofort nicht nur Regionalmeister nennen, sondern er reist vom 14. bis 16. September auch ins bayerische Aschaffenburg zum Finale des StaplerCups, wo die 63 fähigsten Staplerfahrer aus ganz Deutschland ihren Meister suchen. Mit Platz 37 im Gesamtranking in Rostock wurde Anika Stutz aus Hagenow (Dr. Oetker Tiefkühlprodukte Wittenburg KG) beste Frau des Tages. Den spannenden, von Ecco Weber moderierten Wettbewerb verfolgten rund 300 Gäste, Freunde und Familienangehörige Beim StaplerCup ist Präzisionsarbeit mit den tonnenschweren Maschinen gefordert, die optimale Symbiose zwischen Fingerspitzengefühl, Geschwindigkeit und Erfahrung auf den aus dem Berufsalltag der Kontrahenten abgeleiteten Parcours. Antritts-Voraussetzung ist der Besitz eines Führerscheins für Flurförderzeuge, denn ein wesentliches Anliegen des Veranstalters, der Linde Material Handling, ist die Unfallprävention an Arbeitsplätzen mit Gabelstaplern.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Güstrow
Daniela Walter (28) ist Bundessiegerin im Berufswettbewerb der deutschen Landjugend. Im Gut Dummerstorf bei Rostock absolvierte sie am Mittwoch unter anderem im Kuhstall die praktischen Prüfungen.

Erstmals kommt eine Bundessiegerin im Berufswettbewerb der Deutschen Landjugend aus Mecklenburg-Vorpommern.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Wildwest auf der Warnow“

Nach „Stettin“-Unglück: Skipper fordern strengere Verkehrsregeln für die Hanse Sail