Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Star des Eiskunstlaufs erzählt

Lichtenhagen Star des Eiskunstlaufs erzählt

Ex-Weltmeisterin Christine Errath in der „Guten Laune“

Lichtenhagen. Als Eiskunstläuferin begeisterte sie Millionen Menschen, als TV-Moderatorin ging sie 15 Jahre lang neugierigen Zuschauerfragen auf den Grund und nun zieht sie mit einer kleinen Show durch die Lande: Christine Stüber Errath.

 

OZ-Bild

Bei Olympia 1976

Quelle:

Die frühere Welt- und Europameisterin sowie Olympia-Medaillengewinnerin von 1976 ist am 27. April im Landgasthaus „Gute Laune“ in Lichtenhagen Dorf zu Gast. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.

Christine Stüber-Errath verspricht einen „unterhaltsamen, berührenden und sehr persönlichen Abend“. Die Berlinerin erzählt Geschichten, plaudert aus ihrem Leben, zeigt Filmausschnitte, bringt Überraschungsgäste mit, zeigt einige ihrer Eislaufkleider und die Schlittschuhe aus dem Jahr 1976. „Mit denen laufe ich heute noch“, sagt Christine Stüber-Errath , die für den Film „Die Anfängerin“

sogar vor laufender Kamera Pirouetten drehte. Der Streifen kommt Ende des Jahres in die Kinos. „Ich werde Fotos von den Dreharbeiten verschenken und signieren“, kündigt sie an.

Auch ihr Buch („Meine erste 6,0“) präsentiert die Mutter zweier erwachsener Kinder (Jenny und Marcus) an diesem Abend. Der Titel ist eine Anspielung auf ihren 60. Geburtstag, den Christine Stüber-Errath Ende Dezember des vergangenen Jahres feierte. Kurios: Als Sportlerin blieb ihr die Höchstnote bei internationalen Meisterschaften versagt. „Das Buch ist meinen Eltern, meiner ehemaligen Trainerin Inge Wischnewski und Petra Oswald, meinem größten Fan, gewidmet“, erzählt die frühere Moderatorin der TV-Sendung „Außenseiter Spitzenreiter“ und hofft, dass „die Fans auf meinen Auftritt neugierig sind“.

Eintrittskarten für den 27. April um 19 Uhr, Landgasthaus „Gute Laune“, 15 Euro unter ☎ 0381 / 715311

Stefan Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Mehr als 1000 Besucher wollten sich auch das 5. Schau-Oldtimer-Pflügen auf einem Acker in der Nähe von Meierstorf bei Plüschow nicht entgehen lassen. Mehr als 50 Teilnehmer fanden auch in diesem Jahr wieder den Weg hierher. „Ich denke, die große Nachfrage kommt daher, weil bei uns jeder pflügen und grubbern kann wie er will. Es gibt keine Sieger, sondern nur Spaß an der Freud’“, erklärte Ulf Nienkarken, Vorsitzender des Dorfclubs Plüschow, der diese Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Gemeinde und der Feuerwehr seit fünf Jahren auf die Beine stellt. „Der Erfolg gibt uns Recht. Wir hätten nie gedacht, dass hier mal so viel los sein wird“, sagte Nienkarken.

Torge Brede aus Grevesmühlen über seinen Job zwischen Stall und Acker

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Feierliche Immatrikulation an der Universität Rostock

Rund 3100 Studenten wurden am Freitag in Rostock neu immatrikuliert. Die Universität begrüßte die Neulinge in diesem Wintersemester mit einer Feier, bei der Bildungsministerin Birgit Hesse einen Festvortrag zur Bedeutung von Bildung hielt.