Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Stimmungsvoller Supermond - mit ein bisschen Glück

Rostock Stimmungsvoller Supermond - mit ein bisschen Glück

Vielerorts verdeckten Wolken in der Nacht zu Dienstag das Naturschauspiel. Einigen OZ-Lesern gelang es trotzdem, den Mond zu fotografieren.

Voriger Artikel
Jetzt OZ-Kalender gewinnen
Nächster Artikel
Verkehrschaos nach Unfall mit Straßenbahn

In Hohenstein bei Friedland (Vorpommern) war der Supermond gut zu sehen.

Quelle: Rainer Schnak

Rostock. Nachdem der Supermond am Abend vielerorts für ein stimmungsvolles Bild am Himmel sorgte, war er in der Nacht zu Dienstag nur noch mit Glück zu sehen. Wolken verdeckten in den meisten Teilen Deutschlands den Blick auf das Phänomen am Nachthimmel, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdiensts (DWD) am Morgen erklärte.

DCX-Bild

Vielerorts verdeckten Wolken in der Nacht zu Dienstag das Naturschauspiel. Einigen OZ-Lesern gelang es trotzdem, den Mond zu fotografieren.

Zur Bildergalerie

Richtung Südosten war es mit größeren Wolkenlücken in der Nacht am längsten klar, ganz im Süden behinderte Hochnebel die Sicht. Der Effekt des Vollmondes sei aber sowieso bei Mondaufgang am größten gewesen, sagte der DWD-Sprecher. Am besten war die Sicht demnach in der Südhälfte Brandenburgs, in Sachsen, in Teilen Thüringens, Bayerns und Baden-Württembergs.

Am Sonntagabend hatten Spaziergänger in vielen Regionen Deutschlands freie Sicht auf den derzeit besonders groß und hell wirkenden Erdtrabanten gehabt. Exakt um 14.52 Uhr trat dann am Montag die Vollmondphase ein. Drei Stunden zuvor war der Mond mit 356 509 Kilometern Distanz in extreme Erdnähe gekommen. Erst am 7. April 2020 wird der Erdnachbar mit 356 907 Kilometern wieder ähnlich nahe sein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Wer am Montag in den Nachthimmel schaut, bekommt den wohl größten und schönsten Vollmond seines Lebens zu sehen – sofern dies die Wolken zulassen.

Wer am Montag in den Nachthimmel schaut, bekommt den wohl größten und schönsten Vollmond seines Lebens zu sehen – sofern dies die Wolken zulassen.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Slüter-Tage in Warnemünde

Event-Wochenende zum 500. Reformationsjubiläum lockt Besucher