Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Stipendiaten sagen musikalisch Dankeschön

SANITZ Stipendiaten sagen musikalisch Dankeschön

Ihr Lebensmittelpunkt ist nun München. Alle Examina sind bestanden. Corina Golomoz (31) ist als Violinistin und Bratscherin nun auf eigenen Füßen.

Sanitz. Ihr Lebensmittelpunkt ist nun München. Alle Examina sind bestanden. Corina Golomoz (31) ist als Violinistin und Bratscherin nun auf eigenen Füßen. Mit dazu trugen die Mitglieder des Vereins „Stunde der Musik - Freundeskreis Friedrich von Flotow Sanitz-Teutendorf“ bei, die ihr Studium an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock zehn Jahr lang finanziell unterstützten. Immer am 1. Mai gibt es das Dankeschön-Konzert in Sanitz.

Nun zum 15. Mal. Diesmal traf die „alte“ Stipendiatin Corina auf die „Neue“. Oksana Goretska (15), Ukrainerin, ist seit August in Rostock zu Hause. Sie wohnt und lernt im Christophorus-Gymnasium und gehört der young academy rostock an. Oksana wird auf ihrem Weg zur Klaviervirtuosin durch ein Stipendium des Vereins begleitet. Im Konzert spielten sie — noch — nicht zusammen. Oksana zeigte mit Bachs Präludium und Fuge, mit Prokoffjews Stücken aus Romeo und Julia und mit Chopins Scherzo h-moll, welch hohe Qualifikation sie bereits erreicht hat. Sie zu unterstützen,war für den Verein eine gute Wahl, hieß es bei den Zuhörern.

Corina, am Flügel begleitet von Freundin Yuko Ellinger, begeisterte mit ihrem Können. Sie spielte neben Max Bruch‘s Romanze F-Dur und Vieuxtemps Capriccio die Sonata op. 147 von Dmitri Schostakowitsch. Aus der einst zarten Studentin aus Moldawien wurde eine brillante Künstlerin, der die Welt jetzt weit offensteht. Der Staffelstab — symbolisch der Geigenbogen — wurde von Corina an Oksana weitergegeben.

Von Jürgen Falkenberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Neue Kita eröffnet am Kindertag

Rostocker Institut Lernen und Leben feiert Richtfest für Neubau in Neubukow