Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Strandboot wird Ausstellungsstück

GRAAL-MÜRITZ Strandboot wird Ausstellungsstück

Jens Lochmann restauriert nach altem Vorbild in Graal-Müritz ein Fischerboot für das Heimatmuseum

Voriger Artikel
Wahlplakate zerstört? Ermittlungen gegen Grünen-Kandidatin
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

Günter Marten (r.) packt mit an, wenn Bootsbauer Jens Lochmann Hilfe braucht.

Quelle: Michael Schißler

Graal-Müritz. Wenn in diesen Tagen der Rauch von brennendem Buchenholz über Graal-Müritz zieht, dann heißt das nicht zwangsläufig, dass jemand Fisch räuchert. Es kann aber sein, dass Jens Lochmann, Bootsbauer aus Althagen, wieder vor dem Museum an die Arbeit gegangen ist, um das alte Fischerboot zu restaurieren. Der 43-Jährige hat hinter einem Bauzaun sein mobile Werft aufgebaut – und zu der gehört auch ein Wasserkessel, der beheizt wird. Der Dampf wird in einen Holzkasten geleitet, in dem die neuen Planken für das Museumsboot erhitzt und anschließend an den Schiffsrumpf angepasst werden.

Unser Boot vor dem Museum muss auch Geschichte haben.“

Günter Marten, Fördervereinsmitglied

„Das ist für Badegäste schon ein Erlebnis“, freut sich Jens Lochmann, der in Althagen einen Bootsverleih für alte Fischerboote betreibt. Und genau deswegen ist er nach Graal-Müritz gekommen. „Die Mitglieder des Fördervereins Freunde der Heimatgeschichte in Graal-Müritz haben mich gefragt, ob man das alte Boot vor das Museum legen könnte“, erzählt Lochmann. „Dann habe ich ihnen den Vorschlag gemacht, das Boot zu restaurieren, es muss ja nicht seetauglich sein.“ Aber eins muss es tun: „Es muss Geschichte haben“, sagt Günter Marten, der sich über die Arbeit des Bootsbauers freut.

Geschichte hat das alte Museumsboot auf jeden Fall – und keiner kennt sie offenbar besser als Jens Lochmann. „Das Boot ist in den 40er Jahren in Baabe gebaut worden und dann an Heinrich Kleist, Fischer in Prerow, verkauft worden“, sagt Jens Lochmann. „Es war ein Strandboot, konnte also vom Fischer an Land gezogen werden, und es hatte auch ein Ruderhaus.“ Das allerdings ging andere Wege als das Boot, hat Jens Lochmann erforscht. Kleist hatte es abgebaut, und es war dann bis nach Zingst abgetrieben, wo es ein dort beheimateter Fischer auf sein Wasserfahrzeug setzte.

Lochmann arbeitet zunächst am Rumpf. „Vor allem mit Douglasie“, sagt er, „das Holz ist ebenso haltbar wie Eiche, aber es ist preiswerter.“ Geliefert werden ihm die Planken aus der Rostocker Heide.

Sie kommen in einer Länge von sieben Metern, „denn ich kann nicht überall in den Schiffsrumpf nur Stücke einsetzen“, sagt Lochmann, dem man anmerkt, dass er auch aus den Resten des Bootes nach allerhand machen will. Allein ist die Arbeit allerdings nicht zu schaffen, wenn solche langen Hölzer bewegt werden müssen. Aber Lochmann bekommt regelmäßig Hilfe von Museumsleiter Joachim Weyrich und eben auch von Günter Marten, der von der Arbeit am Boot begeistert ist. „Jede Niete bekommt noch einmal eine Holzabdeckung“, freut er sich. Das Boot hat vor allem den Sinn, die Besucher auf das Heimatmuseums hinzuweisen und natürlich auch einen Teil der Graal-Müritzer Geschichte als Fischerort zu dokumentieren.

Derzeit ist der Förderverein des Heimatvereins noch auf der Suche nach weiteren Spenden. Sie können auf das Konto Heimatfreunde Graal-Müritz e.V., Ostseesparkasse Rostock, Iban: DE82 1305 0000 0275 0098 82 überwiesen werden.

Michael Schißler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Doberan
Diorama von Norbert Heuer. Es stellt einen Dachstuhlbrand eines Fachwerkhauses in der DDR um 1965 nach.

Die Modellbaugruppe des Feuerwehrvereins hat viele Einsätze unter Glas nachgestellt / Ihre Modelle zeigen sie gern / Doch der Nachwuchs für den Verein fehlt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Meister? Körners Tore sollen helfen

Rostocker Robben peilen in der Beachsoccer-Endrunde in Warnemünde den zweiten Titel 2017 an