Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Straße wegen Kellerbrand gesperrt

Rostock Straße wegen Kellerbrand gesperrt

In einem Wohnhaus in der Rostocker Innenstadt brach am Montag ein Feuer aus. Dichter schwarzer Qualm erschwerte die Löscharbeiten.

Voriger Artikel
Hoher Schaden bei Brandanschlag auf Autos von Pizzadienst
Nächster Artikel
Seekrank: Tim Mälzer macht schlapp bei der Rostocker Marine

Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Rostock bemerkten am Montag gegen 10 Uhr den Ausbruch eines offenen Feuers im Keller und verständigten die Feuerwehr.

Quelle: Stefan Tretropp

Rostock. Im Keller eines Wohnhauses in der Rostocker Innenstadt brach am Montagvormittag ein Feuer aus. Bewohner des Gebäudes in der Blücherstraße hatten gegen 10 Uhr die Feuerwehr alarmiert. Wegen des dichten, schwarzen Qualms gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig. Er vernebelte die Richard-Wagner-Straße bis zum Güterbahnhof.

Die Rettungskräfte hatten das Feuer nach etwa einer halben Stunde unter Kontrolle gebracht. Die Bewohner konnten sich ins Freie retten, verletzt wurde niemand.

Während der Löscharbeiten wurde die Blücherstraße vollständig gesperrt, Buslinien umgeleitet. Die Brandursache ist noch unklar.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Feierliche Immatrikulation an der Universität Rostock

Rund 3100 Studenten wurden am Freitag in Rostock neu immatrikuliert. Die Universität begrüßte die Neulinge in diesem Wintersemester mit einer Feier, bei der Bildungsministerin Birgit Hesse einen Festvortrag zur Bedeutung von Bildung hielt.